• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Bollinger stellt Elektrogeländewagen im September vor

Als Bollinger Motors vor zwei Jahren den Elektrogeländewagen B1 angekündigt hat, war die Begeisterung groß. Im kommenden Monat präsentiert das US-Unternehmen einen Prototyp des Geländewagens und des Pick-ups B2.

Artikel veröffentlicht am ,
Bollinger B1: Vierradantrieb mit zwei Motoren
Bollinger B1: Vierradantrieb mit zwei Motoren (Bild: Bollinger Motors)

Der Elektrogeländewagen kommt: Im September will das US-Unternehmen Bollinger Motors serienreife Prototypen des Geländewagens B1 und des darauf basierenden Pick-ups B2 vorstellen. Beide sollen 2021 auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Bollinger hatte den klobigen B1, der an die alten Land Rover Defender erinnert, 2017 vorgestellt, den B2 mit einer Ladefläche im Jahr darauf. Beide Fahrzeuge haben einen Allradantrieb, der mit einem Motor an jeder Achse realisiert wird.

Der Bollinger-Antriebsstrang hat eine Leistung von knapp 270 Kilowatt. Der Akku hat eine Kapazität von 120 Kilowattstunden. Mit einer Akkuladung soll ein Bollinger rund 320 Kilometer weit kommen.

Als Bollinger den B1 vorstellte, reservierte knapp eine halbe Million Interessenten das Fahrzeug. Allerdings waren diese Reservierungen unverbindlich und ohne Anzahlung. Gut möglich, dass Bollinger eine kostenpflichtige Reservierung mit der Vorstellung der Prototypen einführt. Bisher ist noch nicht bekannt, was das Fahrzeug kosten soll. Einen Preis will Bollinger bei der Vorstellung nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

berritorre 30. Aug 2019

Wir werden es sehen. Du behauptest, der Bollinger wird von Leuten gekauft, die das...

superdachs 27. Aug 2019

Da darf der Forst aber nicht weit weg sein und vor allem nicht groß und ich würde besser...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

      •  /