• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: BMW i3 wird noch fünf Jahre weiter gebaut

BMW baut den Kleinwagen i3 noch bis 2024 und widerlegt damit Medienberichte, denen zufolge die Produktion bald eingestellt werde. BMWs neue Generation von Elektroautos lässt hingegen auf sich warten.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
BMW i3 von oben
BMW i3 von oben (Bild: BMW)

BMW baut den i3 noch bis 2024 weiter. Dies stellte BMW-Chef Oliver Zipse im Gespräch mit der Leipziger Volkszeitung klar. Im September 2019 hatte BMWs Marketingchef Pieter Nota angekündigt, dass der i3 keinen Nachfolger mehr bekomme. Dies wurde so interpretiert, dass die Produktion eingestellt werde. Mit einem Produktionsstopp hätte BMW allerdings kein reines Elektroauto mehr im Sortiment und dürfte die Emissionsgrenzen ab 2020 nicht schaffen.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Compiricus AG, Düsseldorf

Allerdings wurde der BMW i3 seit seinem Erscheinen 2013 mehrmals erneuert. Zuletzt bekam das Fahrzeug 2018 einen größeren Akku und eine leichte optische Veränderung.

Das aktuelle Modell ist mit einem Akku ausgestattet, der einen Energiegehalt von 42,2 kWh bietet und so mehr Reichweite garantiert. Im Alltagsbetrieb können etwa 260 km gefahren werden. Damit wurde die Speicherkapazität des Akkus in mehreren Schritten verdoppelt. Bei der Markteinführung des BMW i3 im Jahr 2013 hatte das Fahrzeug einen Akku mit 22,6 kWh, 2016 kam ein Akku mit 33 kWh.

Wenn das Fahrzeug noch fünf Jahre produziert werden soll, wird BMW vermutlich weitere Neuerungen einführen. Das könnten sowohl ein größerer Akku als auch eine stärkere Motorisierung sein.

Nachfolger könnte ein Fahrzeug mit der Bezeichnung i1 sein, der auf Basis des künftigen 1er-BMWs als reines Elektroauto erscheinen solle, berichtete Auto Express unter Berufung auf interne Informationen von BMW.

Bis zum Jahr 2023 will BMW 25 Modelle mit elektrifiziertem Antrieb im Programm haben. Dabei sind Plug-in-Hybride miteingerechnet. Weiterhin soll es aber auch Fahrzeuge nur mit Verbrennungsmotor geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€

jo-1 15. Dez 2019

Auch für mich käme ausschließlich ein deutsches E-Stadtauto in Betracht. Der i3 gefällt...

ZarkRud 13. Dez 2019

ich habe einen i3 und die Software überrascht mich ständig mit merkwürdigen Anzeigen, die...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

    •  /