Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
250.000er BMW i3
250.000er BMW i3 (Bild: BMW)

Der BMW i3 hat sein Produktionsende erreicht. Nach rund achteinhalb Jahren endet die Serienproduktion des Elektroautos.

Stellenmarkt
  1. IT-Referent (w/m/d) Digitalisierung Fahrgastsicherheit / -service
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. IT Business Analyst*in
    Sport-Thieme, Grasleben (Remote möglich)
Detailsuche

Erst vor wenigen Tagen wurde in Leipzig das 250.000ste Exemplar des kompakten E-Fahrzeugs gebaut. Nach Angaben von BMW ist der i3 damit das weltweit erfolgreichste Elektrofahrzeug im Premium-Kompaktsegment. Verkauft wurde der BMW i3 in 74 Ländern rund um die Welt.

Der i3 war nicht nur das erste Elektroauto des Herstellers, das in Großserie verkauft wurde. Bei diesem Fahrzeug wurden erstmalig für BMW großformatige Karosserieteile aus CFK gebaut. Dadurch hat das Unternehmen nun viel Erfahrung mit dem Werkstoff machen können und kann ihn auch in anderen Produkten einsetzen.

Zum Abschluss der Produktionsphase wurde eine extrem limitierte Sonderedition des BMW i3s gebaut, die Edition Homerun genannt wird. Nur zehn Exemplare hat BMW hergestellt. Dafür wurden zwei neue Lackierungen in das Programm aufgenommen: Frozen Dark Grey und Frozen Red II. Darüber hinaus umfasst die Edition Homerun 20 Zoll große Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign, ein motorisiertes Glasdach, eine Sonnenschutzverglasung und adaptive LED-Scheinwerfer. Dazu kommt eine Lederausstattung, eine belederte Instrumententafel, ein Lederlenkrad sowie eine Ambiente-Beleuchtung.

  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
  • BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
BMW i3s Edition HomeRun (Bild: BMW)
Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Leipzig soll als Ersatz der Mini Countryman mit vollelektrischem Antrieb gebaut werden. Nahtlos werden dort zusätzlich zur bereits seit Mai 2021 bestehenden Fertigung von Hochvoltakku-Modulen weitere E-Antriebskomponenten hergestellt. Der elektrische Mini Country mit Elektroantrieb soll 2023 auf den Markt kommen. Bislang gibt es noch keine detaillierten Informationen zu dem Fahrzeug.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


alphasucht 04. Jul 2022 / Themenstart

Mir sind keine Erhebungen bekannt, wie die Verteilung der Motorisierungen des Tesla...

dirk_diggler 02. Jul 2022 / Themenstart

Kann ich als a2 Fahrer bestätigen. Meine 1.2 Liter knutschkugel wird Ende des Jahres 21...

Dwalinn 01. Jul 2022 / Themenstart

Auch nur 2.500¤ mehr als Tesla. Alternativ gibt es auch noch Mini Cooper

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /