Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Audi E-Tron erhält höchste Sicherheitsauszeichnung

Audis Elektro-SUV E-Tron hat als erstes akkubetriebenes Auto den Top Safety Pick+ Award des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) erhalten. Teslas Model X und 3 werden noch getestet.

Artikel veröffentlicht am ,
Audis SUV E-Tron
Audis SUV E-Tron (Bild: Audi)

Das Versicherungsinstitut für die Sicherheit auf Highways in den USA (IIHS) führt Crashtests durch und bewertet das Verhalten der geprüften Fahrzeuge. Dabei erfüllte der Audi E-Tron mit seiner serienmäßigen Ausstattung die Kriterien für eine Top Safety Pick+ Auszeichnung voll. Für diese Auszeichnung muss ein Fahrzeug in sechs Crashtest-Bewertungen gute Noten, eine sehr gute oder überlegene Note für den Frontalunfallschutz und eine gute Scheinwerferbewertung erhalten. In Europa bekam das SUV die 5-Sterne-Sicherheitseinstufung nach dem Euro NCAP-Standard.

Stellenmarkt
  1. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Der General Motors Chevy Bolt EV erhielt zwar auch den Top Safety Pick, doch für den Top Safety Pick+ reichte es nicht.

Teslas Model S wurde im Jahr 2017 getestet, bekam aber nicht die höchste IIHS-Crashbewertung, was Tesla dazu brachte, die Testbedingungen als unrealistisch zu bezeichnen. Die Tests des Model X und des Model 3 sind laut einem Bericht von Electrek noch nicht abgeschlossen.

Audi hatte mit dem E-Tron bisher trotzdem wenig Glück. Erst gab es Softwareprobleme, die den pünktlichen Marktstart verhinderten, dann fehlten Akkus und schließlich war ein Rückruf wegen Brandgefahr erforderlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 3,40€
  3. 32,99€
  4. (-80%) 5,99€

norbertgriese 16. Aug 2019 / Themenstart

Sicherlich nicht zufällig sind es am Quartalsende immer besonders viele Teslas, die in...

thinksimple 15. Aug 2019 / Themenstart

Das ist doch alles nur gekauft von Audi. !1!11!. Geben tut es den nicht. Alles Fake...

thinksimple 15. Aug 2019 / Themenstart

Na klar. Nur muss man es auch bezahlen. Da haperts bei Tesla halt noch. ;-))

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /