Abo
  • IT-Karriere:

Elektroauto: Audi AI:ME spricht mit Fußgängern per Lichtsignal

Audi hat mit dem Audi AI:ME ein kompaktes Showcar für die Messe Auto Shanghai 2019 gezeigt, das elektrisch und autonom fährt, sich mit Fußgängern verständigen und den Insassen die Zeit an Bord angenehmer machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Showcar Audi AI:ME
Showcar Audi AI:ME (Bild: Audi)

Was machen Fahrer autonomer Autos während der Zeit, in der sie von A nach B gebracht werden? Diese Frage stellen sich Autodesigner aller Marken und haben dazu das Konzept des postmodernen Lagerfeuers erdacht: Die Nutzer sitzen sich mehr oder minder gegenüber, können sich unterhalten oder sich informieren beziehungsweise vor sich hindösen. Meist handelt es sich dabei um Vans oder um große Fahrzeuge der Oberklasse. Audi hat das Konzept auf ein Kompaktfahrzeug übertragen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Beim Audi AI:ME, der für die Automesse in Schanghai entworfen wurde, sollen sich die Passagiere dank automatisierten Fahrens auf Level 4 ihre Zeit frei einteilen können - ein Fahrer ist nicht unbedingt erforderlich. Lenkrad und Pedalerie sind aber vorhanden.

Das Fahrzeug ist 4,30 m lang und 1,90 m breit. Mit einem Radstand von 2,77 m und der Höhe von 1,52 m ist jedoch bisher kaum ein Kompaktfahrzeug unterwegs: Möglich macht das der Verzicht auf Getriebetunnel und andere raumgreifende Techniken. Der Motor wurde auf der Hinterachse montiert und erreicht 125 kW (170 PS).

Der Audi AI:ME ist als Zwei-plus-x-Sitzer konzipiert und mit Einzelsitzen ausgerüstet. Bei Bedarf finden bis zu vier Personen Platz. Unterhalb der Windschutzscheibe ist ein OLED-Display in voller Breite eingebaut, das per Eyetracking bedient werden soll, wie Audi schreibt. Zudem hat das Fahrzeug VR-Brillen an Bord, mit denen die Nutzer ins Internet gehen, spielen oder Filme ansehen können.

Für einen bequemen Einstieg sollen die großen, gegenläufig öffnenden Türen vorn und hinten gut geeignet sein. Mittels Lichtsignalen soll das Fahrzeug mit weiteren Verkehrsteilnehmern kommunizieren, vor allem mit Fußgängern und Zweiradfahrern. So soll Fußgängern etwa signalisiert werden, dass das Auto sie erkannt hat und sie über die Straße winken. Auch der Ein- und Ausstiegsbereich soll mit Licht markiert werden.

  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
  • Audi AI:ME (Bild: Audi)
Audi AI:ME (Bild: Audi)

Das Fahrzeug soll vornehmlich für die Stadt geeignet sein, weshalb auf hohe Beschleunigungswerte und Endgeschwindigkeiten zur Erhöhung der Reichweite verzichtet wurde. Der Akku ist mit 65 kWh dennoch recht groß. Eine Reichweite für ein Konzeptauto hat Audi nicht angegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. 2,69€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

sky_net 16. Apr 2019

Naja also das passt ja nun nicht wirklich. Der Tesla ist kein autonom fahrendes Auto...

Anonymer Nutzer 16. Apr 2019

meine reaktion: ich finde das ding langweilig, weil kommt sowieso nicht so/das ist...

Arsenal 15. Apr 2019

Es ist doch erst Mondtag.


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    •  /