Abo
  • Services:

Elektroauto: Audi A9 E-Tron soll 2020 autonom fahren

Audi will 2020 eine Oberklassenlimousine anbieten, die rein elektrisch und autonom fahren kann. Der Audi A9 E-Tron soll mit einer Akkuladung 500 km weit kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi sieht die Zukunft elektrisch.
Audi sieht die Zukunft elektrisch. (Bild: Mike Poresky/CC-BY 2.0)

Der voraussichtlich Audi A9 E-Tron genannte Wagen soll ab 2020 verkauft werden. Dies bestätigte Audi-Chef Rupert Stadler der britischen Publikation Autocar. Das Elektroauto soll autonom fahren.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Geplant sei, dass das Auto die Automatisierungsstufe 4 nach SAE erreiche. Während ein Fahrzeug bei Stufe 5 jede Verkehrssituation autonom beherrschen soll, gilt das bei Stufe 4 nur für bestimmte Situationen, beispielsweise auf der Autobahn. Allerdings muss der Autofahrer nicht mehr zur Verfügung stehen, um in kritischen Situationen eingreifen zu können, wie es aktuell der Fall ist. Stufe 3 will Audi 2018 mit einem A8 erreichen. Dabei ist der Fahrer noch als Rückfallfunktion eingeplant. Im gleichen Jahr soll ein SUV mit 500 Kilometern Reichweite auf den Markt kommen.

Der Audi A9 E-Tron soll einen Akku mit 95 kWh erhalten und auf eine Reichweite von 500 km kommen. Das Fahrzeug soll auch per Induktion (11 kW) geladen werden können und über eine Leichtbaukonstrukion aus Aluminium verfügen. Drei Motoren mit zusammen 435 PS sollen das Fahrzeug in 4,6 Sekunden auf 100 km/h bringen. Die Höchstgeschwindigkeit wird laut Autocar bei 211 km/h liegen.

Bis 2025 sollen zwei bis drei Millionen elektrische Fahrzeuge von Volkswagen gebaut werden. VW will die Elektroautos nach einer Art Baukastenprinzip herstellen: Auf der gleichen Plattform und mit dem gleichen Akku sollen ein SUV, ein Coupé, ein Lieferwagen vergleichbar mit dem Budd-E und eine Oberklassenlimousine entstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Palerider 01. Sep 2016

den meinte ich - wobei zugegebenermaßen der Preis noch von dem Modell mit dem kleineren...

Trollversteher 01. Sep 2016

Es ist allgemein bekannt, dass die maximalbeschleunigung im "Ludicrous Mode" nur ein...

dEEkAy 31. Aug 2016

Was ich momentan als großes Problem ansehe sind die recht kleinen Akkus der ganzen...

Sebbi 31. Aug 2016

Im Prinzip das gleiche Phänomen wie bei E-Bikes/Pedelecs. Die dürfen einen Motor mit 250...

Trollversteher 31. Aug 2016

Nö, ohne anständige Begründung ist nach wie vor nix klar...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /