• IT-Karriere:
  • Services:

Geht die Sonne für Sion unter?

Im Frühjahr verkündete das Münchener Startup Sono Motors, sein Solarauto Sion sei serienreif und werde in der zweiten Hälfte 2020 auf den Markt kommen. Einige Monate vorher hatte es schon den Preis nach oben revidieren müssen: Statt der geplanten 20.000 Euro sollte das Auto 25.500 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. PM-International AG, Speyer

Doch auch das ist inzwischen fraglich: Denn den Münchenern fehlt Geld. Sie haben sogar eigens eine Crowdfunding-Kampagne eingerichtet. Darüber will Sono Motors bis Jahresende 50 Millionen Euro einsammeln.

Zu den Neuerscheinungen 2020 wird Sion aber auf keinen Fall gehören. Das Solarauto soll erst 2022 kommen. Es wird dann nicht mehr das einzige Solarauto auf dem Markt sein. Denn das niederländische Unternehmen Lightyear will sein Elektroauto Lightyear One 2021 herausbringen. Aber wer weiß schon, welche Schwierigkeiten auf die Ausgründung der Technischen Universität Eindhoven noch zukommen.

Fakt ist: Es geht voran mit der Elektromobilität, und 2020 wird einigen Fortschritt bringen, auch weil dann die Vorgaben der Europäischen Union zu den Kohlendioxidemissionen im Flottendurchschnitt von maximal 95 Gramm pro Kilometer in Kraft treten. Das wird die Hersteller dazu zwingen, mehr Elektroautos anbieten.

Sicher ist aber auch, was VW-Manager de Vries sagte: "Die E-Mobility wird nicht über Nacht kommen. Das ist eine Wende, die mehrere Jahre, wenn nicht Jahrzehnte braucht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kaufanreiz oder Stolperfalle?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Copper 09. Jan 2020

Ihnen ist bewusst, dass FCEVs letztlich BEVs mit Rangeextender, sprich serielle Hybride...

Copper 09. Jan 2020

Darum der neue inoffizielle Slogan: BMW - Freude am Zahlen

Copper 08. Jan 2020

Für SynFuel/eFuel sind's deutlich weniger, die kommen energetisch eben gerade nicht aufs...

Copper 08. Jan 2020

Prof. (Un-) Sinn hat ja bereits in seinem angestammten Betätigungsfeld, der Wirtschaft...

plutoniumsulfat 03. Jan 2020

Ach, Ladegeschwindigkeiten variieren auf einmal doch? Dann habe ich ja doch ein Problem...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    IT-Freelancer
    Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

    Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
    Ein Bericht von Manuel Heckel

    1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

      •  /