• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroantrieb als Zukunft: Honda verzichtet auf Dieselfahrzeuge

Honda gibt den Dieselantrieb in Europa auf und setzt stattdessen auf alternative Antriebe wie den Elektromotor, womit sowohl Plugin-Hybride als auch reine Elektroautos gemeint sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Honda will weg vom Diesel.
Honda will weg vom Diesel. (Bild: Yonkers Honda/CC-BY-SA 2.0)

Honda will laut einem Bericht der Automotive News Europe den Dieselantrieb in Europa mittelfristig nicht mehr anbieten. Schon 2021 werde es keine Dieselmodelle mehr geben, sagte Dave Hodgetts, geschäftsführender Direktor von Honda Großbritannien.

Stellenmarkt
  1. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn, Bonn

Das japanische Unternehmen will in Europa stattdessen auf alternative Antriebe setzen. Plugin-Hybride sollen Spritsparen ermöglichen, auch rein elektrische Fahrzeuge sind geplant. Jede neue Baureihe solle eine elektrifizierte Version bekommen, sagte Hodgetts.

Honda will ab 2025 zwei Drittel seiner Fahrzeuge in Europa mit elektrischem Antrieb der einen oder anderen Art verkaufen. Das erste Honda-Elektroauto soll 2019 auf den Markt kommen, allerdings in China.

Für diesen Markt stellte Honda zusammen mit seinem Partner GAC ein Elektro-SUV vor. Der Honda Everus VE-1 ähnelt dem HR-V und soll dem chinesischen Kunden nach Subventionen für umgerechnet rund 21.000 Euro (170.800 Yuan) angeboten werden. Vor Subventionen kostet das Auto umgerechnet etwa 28.000 Euro.

Auch Volvo plant, keine neuen Dieselmotoren mehr zu entwickeln, Porsche ist ganz aus der Technik ausgestiegen, und Toyota visiert zumindest vorsichtig an, den Diesel bei stark sinkendem Marktanteil auszumustern. Andere Hersteller haben sich bisher noch nicht für das Ende des Antriebskonzepts entschlossen oder dies zumindest nicht mitgeteilt.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

M.P. 30. Nov 2018

Wenn Du den Erdgas-Motor streichst, streiche ich den Diesel, und der Autogas-Motor steht...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /