Abo
  • IT-Karriere:

Elektro-SUV: Mitsubishi eX nutzt Windschutzscheibe als Bildschirm

Mitsubishi hat auf der Tokyo Motor Show 2015 eine Konzeptstudie eines Stadtgeländewagens mit Augmented-Reality-Windschutzscheibe vorgestellt. Der eX soll den Fahrer informieren, ohne ihn abzulenken.

Artikel veröffentlicht am ,
Mitsubishi eX
Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)

Mitsubishi präsentiert mit dem eX eine Konzeptstudie eines Elektro-SUV, das erstmalig auf der Tokyo Motor Show gezeigt wird. Das Elektroauto mit 140 kW/ 190 PS soll eine Reichweite bis zu 400 Kilometer aufweisen. Doch das eckig wirkende, futuristische Äußere mit den schmalen Scheinwerfern und Portaltüren (Selbstmördertüren) ist nicht das einzig Auffällige an dem Fahrzeug.

  • Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)
  • Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)
  • Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)
  • Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)
Mitsubishi eX (Bild: Mitsubishi)
Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Anstelle eines Head-up-Display, das mittlerweile einige Fahrzeuge der Oberklasse bieten, hat Mitsubishi beim eX Concept eine Augmented-Reality-Windschutzscheibe entwickelt, die zum Beispiel die Anweisungen des Navigationssystems scheinbar auf die Straße schreibt. Auch die Warnhinweise des Spurassistenten werden ins Sichtfeld des Fahrers eingeblendet. Mitsubishi zeigt auf der Windschutzscheibe auch an, wenn das Fahrzeug einen zu geringen Sicherheitsabstand zum Vordermann erreicht.

Ein weiteres Display auf der Mittelkonsole übernimmt Aufgaben, die nicht zum Fahren erforderlich sind und zeigt beispielsweise Informationen des Entertainmentsystems an. Durch die Projektion an die Windschutzscheibe soll der Fahrer weniger abgelenkt werden. Autohersteller gehen derzeit dazu über, ihre Fahrzeuge mit Touchscreens auszustatten. Bedienungsfelder ersetzen Knöpfe zum Drehen oder Regler zum Schieben. Manche Funktion versteckt sich in Untermenüs. Den Fahrer lenke die Suche ab, ergab eine Studie des ADAC Anfang 2013. Solche Probleme will Mitsubishi mit seinem Konzept umgehen.

Der Mitsubishi eX ist zudem mit hochauflösenden Kameras statt Außenspiegeln ausgestattet. Es ist unrealistisch anzunehmen, dass der eX in der gezeigten Form jemals in Serie gebaut werde. Dennoch fließen aus solchen Konzeptfahrzeugen oftmals Details in spätere Autogenerationen ein.

Mitsubishi stellt den eX auf der Tokyo Motor Show vom 28. Oktober bis 8. November 2015 aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 144,90€ + Versand

DrWatson 15. Okt 2015

Darauf eine Sportzigarette!

Aslo 14. Okt 2015

Jo, sieht schön futuristisch aus.

Rodrigogonzales 13. Okt 2015

Hast du auch ein paar Beispiele zu deinem Posting. Ansonsten hat es null Aussagekraft...

Captain 13. Okt 2015

Joo, und dann wundert man sich über ansteigende Unfallzahlen wegen Unübersichtlichkeit

Tigtor 13. Okt 2015

Das Wort das du suchst heisst "Titgore" und ist erst ab 18 ... ok, das war jetzt ohne Nivea


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /