Elektro-SUV: Genesis GV70 soll bidirektionale Ladefähigkeit mitbringen

Hyundais Luxusmarke Genesis bringt mit dem GV70 ein SUV mit 360 kW Leistung und 800-Volt-Ladetechnik auf den Markt. Auch eine Steckdose ist eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Genesis GV70
Genesis GV70 (Bild: Genesis)

Auf der Auto Guangzhou 2021 in China, die bis zum 28. November 2021 stattfindet, stellt Genesis den GV70 vor, der mit Allradantrieb, 360 Kilowatt (kW) Leistung und 800-Volt-Ladetechnik ausgerüstet ist. Das Elektro-SUV ist ausschließlich als Allradmodell mit je einem Elektromotor an Vorder- und Hinterachse verfügbar. Das Fahrzeug kann wahlweise auch nur mit einem Motor betrieben werden. Das sogenannte Disconnector Actuator System (DAS), das Motor und Antriebswelle unter Berücksichtigung der aktuellen Fahrbedingungen automatisch verbindet und trennt, macht es nahtlos möglich, den Vorderradantrieb zuzuschalten.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
Detailsuche

Das Fahrzeug beschleunigt in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Eine WLTP-Reichweite gibt es noch nicht, nach chinesischem Messverfahren soll sie mehr als 500 km (CLTC) betragen.

Der Genesis GV70 kann an einer 350-kW-Schnellladesäule in 18 Minuten von zehn auf 80 Prozent geladen werden, teilte der Hersteller mit. Außerdem ist eine Steckdose eingebaut, mit der auch Strom aus dem Fahrzeug bezogen werden kann. Diese bidirektionale Ladefähigkeit bietet bis zu 3,6 kW.

  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
  • Genesis GV70 (Bild: Hyundai)
Genesis GV70 (Bild: Hyundai)

Mit einer aktiven Geräuschkontrolle soll der Innenraum besonders leise werden. Das Fahrzeug misst mit Hilfe von acht Mikrofonen die Fahrbahngeräusche im Innenraum und erzeugt gleichzeitig inverse Schallwellen, um das Geräuschniveau zu senken.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Angaben über Preise, weitere technische Daten oder Verfügbarkeiten in Europa liegen derzeit nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KloinerBlaier 23. Nov 2021 / Themenstart

Das mit dem IONIQ 5 ist klasse - trotzdem unterstützt dieser kein bidirektionales Laden...

KloinerBlaier 23. Nov 2021 / Themenstart

Dir ist aber schon klar, dass der da einfach an der Wallbox hängt und lädt? Die...

mfgchen 22. Nov 2021 / Themenstart

https://ecomento.de/2021/04/08/vw-will-bidirektionales-elektroauto-laden-in-die-breite...

mfgchen 22. Nov 2021 / Themenstart

ANC ist aber Active Noise Cancellation. Ist also die Frage, ob hier das selbe gemeint ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Ransomware: Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
    Ransomware
    Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

    Auf Ersuchen der USA hat Russland Mitglieder und Infrastruktur der Ransomware-Gruppe Revil festgesetzt.

  2. Datenschutz: Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen
    Datenschutz
    Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen

    Die Luca-App habe in den vergangen Jahren keinen großen Mehrwert gezeigt, heißt es aus Bremen. Unterdessen griff die Polizei auf die Daten der App zu.

  3. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /