• IT-Karriere:
  • Services:

Elektro-SUV: BMW plant den iNext mit drei Leistungsstufen

BMWs Elektroauto iNext soll ab Juli 2021 gebaut und mit 230, 390 und 455 kW angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW iNext-Prototyp
BMW iNext-Prototyp (Bild: BMW)

Das Elektroauto iNext soll unter der Bezeichnung iX auf den Markt kommen. Das Fahrzeug soll in den Leistungsstufen 230, 390 und 455 kW angeboten werden, wie das BMW Blog berichtet. Noch immer ist indes die Reichweite nicht klar.

Stellenmarkt
  1. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  2. DAVASO GmbH, Leipzig

Als BMW das Elektroauto iNext ankündigte, sollte dieses eine Reichweite von 700 km haben. Ende 2019 schrieb BMW, dass eine Akkuladung für 580 km (WLTP) reiche. Bei den unterschiedlichen Leistungsstufen dürfte auch die Reichweite Unterschiede aufweisen.

Rotav-Verfahren soll hochfeste Verbindungen erzeugen

Der BMW iNext ist wie viele Elektroautos ein SUV. Die Produktion soll im Juli 2021 im Werk Dingolfing starten. Bei der Herstellung wird ein spezielles Fertigungsverfahren eingesetzt, das BMW bisher nicht nutzte. Beim Rotav-Verfahren (Rotationsverbinder) werden Aluminium und Stahl zusammengefügt und zwar so, dass sie nicht mehr getrennt werden können.

Ein Stahlelement durchdringt dabei ein Aluminiumbauteil und verschmilzt durch die Reibungswärme mit diesem. Die Karosserie wird dann vermessen und gescannt, um Abweichungen zu erkennen, wobei automatisch gegen das CAD-Modell geprüft wird. Zudem wird Computertomographie für das Prüfen der Prototypen eingesetzt, um auch Abweichungen innerhalb des Fahrzeugs, die von außen unsichtbar sind, zu entdecken.

Aktuell setzt BMW eher auf die Ausweitung seines Plug-in-Hybridangebots und kündigte auch den 5er BMW als Elektroauto an, allerdings noch ohne Datum. Ab 2021 will der Konzern fünf Elektroautos anbieten: den i3, den Mini Cooper SE, den iX3, den iNext und den i4. Bis 2023 sollen es 25 elektrifizierte Modelle sein, davon die Hälfte Plug-in-Hybride. Eine vollständige Abkehr vom Verbrennungsmotor ist bisher nicht vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

ChrisE 20. Aug 2020

Ist beim Verbrenner nicht viel anders. Es heißt immer nur das Auto hat x PS...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /