Abo
  • IT-Karriere:

Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Tron
E-Tron (Bild: Audi)

Laut einem Bericht der belgischen Zeitung L'Echo hat Audi erhebliche Probleme bei der Produktion seines ersten Elektro-SUVs E-Tron. Die Akkus sind nicht in der erforderlichen Menge vorhanden, weshalb die für 2019 geplante Produktion zurückgefahren werden muss. Audi baut das Fahrzeug in der belgischen Hauptstadt Brüssel.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

L'Echo bezieht sich auf interne Dokumente, die der Zeitung zugespielt wurden. Eigentlich habe der Automobilhersteller demnach geplant, im Jahr 2019 55.830 E-Tron zu bauen. Nun soll die Produktion auf 45.242 Einheiten reduziert worden sein. Das entspricht einem Minus von rund 19 Prozent.

Das SUV wird mit Akkus von LG Chem ausgestattet. Dem Bericht zufolge baut Audi derzeit 160 E-Tron pro Tag und plant, bis Ende September 293 Einheiten pro Tag herzustellen. Der Akkumangel soll auch ein Problem für die Sportback-Version des E-Tron sein. Nach Angaben der Zeitung soll die Produktion auf das nächste Jahr verschoben worden sein.

Schon im März 2019 gab es Berichte, dass Audi Probleme mit den Akkus habe. Der Bayerische Rundfunk berief sich damals auf Zulieferer und Mitarbeiter. Angeblich gibt es bereits 20.000 Vorbestellungen für den E-Tron Quattro.

Das Elektroauto ist in Deutschland ab 80.000 Euro erhältlich. Bei einer Veranstaltung am 13. März 2019 in der Audi-Zentrale in Ingolstadt sollen Unternehmensführer bestätigt haben, dass die Marke bis zum Jahr 2025 30 elektrifizierte Modelle anbieten wolle.

Beim E-Tron Sportback handelt es sich um den bisherigen E-Tron in Crossover-Coupé-Form. 2020 kommt der Audi Q4 E-Tron, der auf der Elektrofahrzeugarchitektur Modularer Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns basiert. Auch der E-Tron GT soll im kommenden Jahr erscheinen. Dieses Fahrzeug soll sich einige Komponenten mit dem kommenden Porsche Taycan teilen, darunter das 800-Volt-Ladesystem. Ob diese Pläne angesichts der Akkuflaute zu halten sind?



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

SanderK 23. Apr 2019

Das die Offen waren, wusst ich schon :) Das Tesla andere dazu Eingeladen hat, auch. Zu...

waldschote 23. Apr 2019

Ja, die wollen ganz auf Wasserstoff setzen. Aber auch für diese Technik brauch man Akkus...

dummdumm 22. Apr 2019

Algen sind deshalb so eine tolle Solartechnik, weil sie aktiv CO2 rückgewinnen. Derzeit...

thinksimple 22. Apr 2019

Welche halbe Million Autos? Pro Tag sinds um die 750 Autos. S und X haben Bakterien aus...

SanderK 21. Apr 2019

Gut das Großkunden einen Vorteil haben! Löblich! Bringt mir nix ;-)


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /