Elektro-Lkw: VW-Tochter MAN wird elektrisch

MAN baut bereits Elektrobusse; ab 2023 will die VW-Tochter auch elektrische Lkw in Serie fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,
ELektrobus von MAN in Hamburg: E-Busse fertigt MAN seit 2020 in Serie. E-Lkw sollen ab 2024 vom Band laufen.
ELektrobus von MAN in Hamburg: E-Busse fertigt MAN seit 2020 in Serie. E-Lkw sollen ab 2024 vom Band laufen. (Bild: MAN)

Kein Diesel mehr: Der Lkw-Hersteller MAN setzt auf Elektro- statt auf Dieselmotoren. In wenigen Jahren sollen schwere Elektro-Lkw in die Serienfertigung gehen. Bisher baut die VW-Tochter bereits Busse mit Elektroantrieb in Serie.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
Detailsuche

Ab 2024 sollen im Werk in München die schweren Elektrofahrzeuge gebaut werden. Das hat MAN-Chef Andreas Tostmann im Interview mit der Wirtschaftszeitung Handelsblatt angekündigt.

Die Lkw sollen von Akkus mit Strom versorgt werden. "Wir planen mit Reichweiten von 500 Kilometern im ersten Schritt.", sagte Tostmann. Später sollen Reichweiten von 700 bis 1.000 Kilometern möglich sein.

Brennstoffzelle oder Akku?

Damit stellt sich MAN gegen den Trend. Viele Experten gehen davon aus, dass Elektro-Lkw von Brennstoffzellen mit Strom versorgt werden. Grund ist das Gewicht der Akkus, die einen Lkw an die Grenze des zulässigen Gesamtgewichts bringen können.

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Anlass für MAN, auf Akkus statt auf Brennstoffzellen zu setzen, sind die Kosten. "Die Kostenparität zum Diesel ist mit einem Elektroantrieb schneller zu erreichen als mit einer Brennstoffzelle", sagte Tostmann.

Elektrische Lkw gibt es von MAN derzeit nur in Kleinserie. Allerdings baut das Unternehmen seit dem vergangenen Jahr elektrisch angetriebene Busse für den Linienverkehr in Serie. Eingesetzt werden sollen sie unter anderen in Hamburg, Göteborg und Zürich.

2030 werden fast nur noch E-Busse ausgeliefert

Elektrobusse sind laut Tostmann aktuell rund ein Viertel teurer als herkömmliche Dieselbusse. Er glaubt aber, dass die Kosten für Anschaffung und Betrieb bald sinken werden. "Wir gehen davon aus, dass 2030 neun von zehn Stadtbussen mit Elektroantrieb ausgeliefert werden."

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Die Umstellung der schweren Lkw-Baureihe auf Elektromobilität im Münchener Stammwerk ist bereits im Gange: Seit Juni wird die Serienfertigung auf einer 4.000 Quadratmeter großen Sonderfläche getestet. Bis Ende 2023 sollen alle Beschäftigten für den Bau von Elektro-Lkw qualifiziert sein.

MAN ist wie Scania eine Marke des Nutzfahrzeugherstellers Traton. Traton gehört zu knapp 95 Prozent zu Volkswagen (VW). Tostmann ist seit August vergangenen Jahres Chef bei MAN. Seine Aufgabe ist es, MAN auf Elektromobilität umzustellen und das Unternehmen zu sanieren. Dazu sollen Arbeitsplätze abgebaut werden. Zudem verkauft MAN ein Werk in Österreich.

VW mache schwer Druck auf Tostmann, berichtet das Handelsblatt. Aus Aufsichtsratskreisen werde bereits von "einer letzten Chance für MAN" gesprochen. Druck kommt auch von der Europäischen Union, die ein Verbot für Verbrennungsantriebe erwägt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /