Elektro-GT: Fisker Ronin soll größte Reichweite aller Elektroautos haben

Fisker will mit dem Ronin ein Elektroauto als Grand Turismo bauen, das die größte Reichweite aller Serienfahrzeuge aufweisen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Fisker Ronin
Fisker Ronin (Bild: Fisker)

Der Fisker Ronin soll nach dem Ocean und dem Pear das dritte Modell des Herstellers werden. Das Fahrzeug soll ab 2024 in Produktion gehen und ein komfortabler und gut motorisierter Sportwagen werden. Bislang veröffentlichte Fisker nur ein Bild des Autos, das vier Erwachsenen samt Gepäck Platz bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  2. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
Detailsuche

Firmengründer Henrik Fisker teilte mit, das Entwicklungsziel sei ein Elektroauto mit bisher unerreichter Reichweite. Diese soll bei 885 km liegen, was tatsächlich einen Rekord darstellen und den Lucid Air mit 837 km (EPA-Messverfahren) überbieten würde.

Das Auto soll zudem extrem hohe Fahrleistungen erbringen und das bislang stärkste Modell des Unternehmens werden. Es soll als Topmodell zeigen, was die Engineering-, Antriebsstrang- und Software-Abteilungen des Herstellers leisten können.

Technische Daten nannte Fisker bislang nicht, kündigte aber an, der Akku solle in die Fahrzeugstruktur integriert werden. Das verfolgt auch Tesla mit seinem Akkupaket mit 4.690-Zellen beim Model Y. Der Preis für das Fahrzeug soll weniger als 200.000 US-Dollar betragen.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit ist kein einziges der neuen Fisker-Fahrzeuge auf dem Markt. Das SUV Fisker Ocean soll ab Mitte November 2022 gebaut, das Kompaktfahrzeug Pear ab 2024 verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xSureface 05. Mai 2022 / Themenstart

Der hat nen Fred Feuerstein Antrieb als Reserve.

Azzuro 05. Mai 2022 / Themenstart

Jetzt auch mal abgesehen davon, dass man nicht weiß, ob das nur leere Versprechen sind...

xSureface 05. Mai 2022 / Themenstart

Ganz so wie du das darstellst ist es nicht. Der Batterielieferant ist nicht aufgekauft...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /