Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

Artikel veröffentlicht am ,
Ultraleichtflugzeug Elektra Trainer: knapp 3 Stunden Flugdauer
Ultraleichtflugzeug Elektra Trainer: knapp 3 Stunden Flugdauer (Bild: Elektra Solar)

Erstflug für einen Elektroflieger: Der Elektra Trainer des bayrischen Luftfahrtunternehmens Elektra Solar ist erstmals geflogen - allerdings nicht mit voller Besatzung.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Der Erstflug habe in Memmingen stattgefunden und sei problemlos verlaufen, berichtet der Bayrische Rundfunk (BR). Der Pilot lobte nach der Landung das Flugverhalten der Elektra Trainer.

Er war beim Jungfernflug alleine an Bord. Das Flugzeug ist zwar ein Zweisitzer, aber das Luftfahrtbundesamt hatte den Flug mit nur einer Person an Bord genehmigt. Derzeit gibt es laut BR nur zwei elektrische Flugzeuge für zwei Personen.

Das Flugzeug schafft 180 km/h

Das Elektro-Ultraleichtflugzeug Elektra Trainer hat eine Spannweite von 14,5 Metern. Sein Antrieb bietet eine Dauerleistung von 40 Kilowatt und eine Maximalleistung von 50 Kilowatt. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei 120 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Strom für den Motor liefert ein Akku mit einer Kapazität von 35 Kilowattstunden. Zudem liefern Solarzellen auf den Tragflächen elektrische Energie. Zusammen ermöglichen sie eine Flugzeit von knapp 3 Stunden. Die maximale Reichweite des Flugzeugs beträgt 300 Kilometer.

Elektra Solar basiert auf dem 2011 gegründeten Unternehmen PC-Aero und ist eine Ausgründung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das in Landsberg am Lech ansässige Unternehmen hatte 2012 das Solarflugzeug Elektra One Solar vorgestellt, dessen Tragflächen mit Solarzellen ausgelegt sind.

Es soll mit Solarunterstützung eine Reichweite von 1.000 Kilometern haben. 2015 überflog die Maschine als erstes ausschließlich elektrisch angetriebenes Flugzeug die Alpen. Das Nachfolgemodell, die Elektra Two Solar, wurde mit einem Steuerungssystem ausgestattet, mit dem das Flugzeug autonom fliegen kann.

Elektroflugzeuge haben geringere Betriebskosten

Der Elektra Trainer ist als Schulungsflugzeug konzipiert. Ein großer Vorteil sind die geringen Betriebskosten. Eine Stunde in der Luft soll laut Elektra Solar etwa 60 Euro kosten. Mit Trainingsflugzeugen wie der Elektra Trainer, der Velis Electro von Pipistrel oder der in den USA entwickelten eFlyer 2 könnten die Kosten für die Pilotenausbildung sinken.

Ein weiterer Vorteil ist die geringe Geräuschentwicklung: Das Flugzeug kommt auf 55 Dezibel. Zum Vergleich: Der Grenzwert für ein Mittelklassefahrzeug liegt bei 72 Dezibel.

Elektra Solar bereitet laut BR schon die Serienfertigung für das Flugzeug vor. In einigen Jahren will das Unternehmen 100 der Ultraleichtflugzeuge im Jahr bauen. Der Elektra Trainer soll 250.000 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /