Abo
  • Services:

Electronic Arts: Testumgebung für Battlefield Hardline geplant

Verbesserungen bei der Performance, Änderungen an der Waffenbalance und noch mehr bietet der erste größere Patch für Battlefield Hardline. Entwickler Visceral kündigt außerdem eine Testumgebung an, über die demnächst eine neue Map mit der Community entstehen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield Hardline
Battlefield Hardline (Bild: Electronic Arts)

Das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Visceral hat den ersten größeren Patch für Battlefield Hardline veröffentlicht. Das Update auf 1.02 ist für alle Plattformen verfügbar und bietet laut den Patch Notes teils sehr umfangreiche Änderungen und Optimierungen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Auf dem PC gibt es unter anderem Performanceverbesserungen bei der Nutzung von Punkbuster. Außerdem sollen einige Probleme insbesondere mit Grafikkarten von Nvidia beseitigt worden sein. Die Waffenbalance hat Visceral auf allen fünf Plattformen auf die gleiche Art geändert: So verursacht die FMG9 nun mindestens 25 Schaden, während beispielsweise die RO993 nun schneller schießen kann.

Außerdem kündigt Visceral an, im Mai 2015 eine Testumgebung zu eröffnen. Die Mitglieder dieser Community Test Environment (CTE) sollen nach dem Start zuerst bei der Entwicklung einer neuen Map helfen können sowie bei "Netcode-Optimierungen und Bullet-Update-Verbesserungen". Details, insbesondere zur Anmeldung, sollen demnächst im offiziellen Battlelog stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

4T2-Babelfish 30. Apr 2015

Ich hab's gar nicht erst gekauft. Da hätte man so viel draus machen können, aber nein...

nder 30. Apr 2015

Schon nach 5 min Beta war mir klar, dass ich das Game nicht kaufe, vor allem weil es kein...

Proctrap 29. Apr 2015

@golem Wieso taucht das hier im Sec-RSS feed auf ?


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /