Electronic Arts: Sim City 5 angeblich vor der Enthüllung

Das Entwicklerstudio Maxis arbeitet derzeit auf Basis einer neuen Engine an der Fortsetzung der Kultserie Sim City. Auf der Entwicklerkonferenz GDC soll der Titel vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus Sim City Societies
Bild aus Sim City Societies (Bild: Electronic Arts)

Am Abend des 6. März 2012 stellt Electronic Arts auf einer Veranstaltung möglicherweise den nächsten Teil der Aufbauspielreihe Sim City vor. Das Event findet parallel zur GDC 2012 in San Francisco statt, wie die offizielle Webseite zeigt. Dass dort neben dem für Ende 2012 geplanten Medal of Honor auch Sim City vorgestellt wird, ist eine Spekulation unter anderem von der US-Seite Gamespot.com.

Immerhin gilt als sicher, dass Maxis derzeit an Sim City 5 arbeitet. Die Bestätigung dafür hat die Printausgabe des deutschen Fachmagazins Gamestar in ihrer aktuellen Ausgabe; auf Neogaf gibt es einige angeblich eingescannte Bilder. Angeblich basiert das Programm auf einer neuen Engine mit dem Namen Glassbox - was unter anderem zur Folge hat, dass Spieler ihre Metropole nach Belieben aus allen Blickwinkeln betrachten können. Das nächste Sim City soll Informationen über die Städte nicht in Tabellenform, sondern mit Hilfe von schick animierten Grafiken darstellen. Auch ein Multiplayermodus ist angeblich für das Programm geplant, das 2013 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tixewi 25. Jun 2012

Sim City 4 war doch ein durchaus gelungenes Sim City o.O - und Societies ist nicht einmal...

McFly 05. Mär 2012

die Probleme betreffen weniger die Bugs, sonder die grottige Engine die schon ab ca 50000...

Himmerlarschund... 02. Mär 2012

Na dass ich als Kunde nicht 450% des Preises für diese Schmarotzer mitbezahlen will, ist...

Yeeeeeeeeha 02. Mär 2012

Yo genau. Deshalb habe ich auch explizit Sim City 4 erwähnt, dass ich selbst in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Wirtschaft: Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz
    Wirtschaft
    Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz

    Dank westlicher Technologien kann China die Produktion von Halbleitern ausbauen. Das will eine Staatenallianz verhindern.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /