Abo
  • Services:

Electronic Arts: Nächstes Need for Speed möglicherweise gestoppt

Seit kurzem ist das britische Entwicklerstudio Ghost Games für Need for Speed zuständig, nun gibt es dort offenbar Entlassungen. Ein Teil der Entwickler soll an einem Battlefield-Ableger mit dem Projektnamen "Havanna" arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Need for Speed Rivals
Need for Speed Rivals (Bild: Electronic Arts)

Bei der britischen Niederlassung des zu Electronic Arts gehörenden Entwicklerstudios Ghost Games gibt es laut einem Bericht größere Umstrukturierungen. Wie die Webseite Polygon.com berichtet, verlieren freie Mitarbeiter ihre Aufträge und die Angestellten gehen entweder mit Abfindungen oder können dem ebenfalls zu EA gehörenden Studio Visceral bei der Arbeit an einem noch nicht öffentlich vorgestellten Battlefield-Ableger helfen. Das trage den Projektnamen "Havanna" und spiele in einem Polizei- statt im Elitesoldaten-Szenario.

Stellenmarkt
  1. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Die Arbeit an einem neuen Need for Speed ist laut dem Bericht eingestellt. Eigentlich sollte Ghost Games die Federführung für die Rennspielserie übernehmen; bereits das Ende 2013 veröffentlichte Rivals stammt von dort. In den Jahren davor waren meist andere, teils externe Teams für die Produktion zuständig. Wie es mit der in den vergangenen Jahren nur mäßig erfolgreichen Reihe weitergeht, ist damit möglicherweise offen.

Electronic Arts hat die Vorgänge bei Ghost Games nur dahingehend kommentiert, dass dort "Beratungen" stattfinden würden. Vermutlich betrifft das auch die ebenfalls im südenglischen Städtchen Guildford ansässigen Criterion Games, aus denen heraus Teile von Ghost Games entstanden sind.

Zum Jahresanfang 2014 hatten bei Criterion die Gründer Alex Ward und Fiona Sperry mit bislang unbekanntem Ziel gekündigt. Das Studio war in der Vergangenheit unter anderem für Burnout und für technische Entwicklungen zuständig - dort entstand auch die Renderware-Engine, die unter anderem in GTA 3 San Andreas zum Einsatz kam. Criterion gehört seit 2004 zu Electronic Arts.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-56%) 10,99€
  3. 2,49€

Clown 04. Feb 2014

Ganz so einfach isses ja nicht. Was Du bei McD siehst, sind in der Tat langweilige...

S-Talker 04. Feb 2014

Wie kann man diese beiden Teile in einen Topf werfen? TNFS war eine bessere Variante der...

mysimon 04. Feb 2014

Es wurde ein Need for Speed Hot Pursuit bestellt und ein Most Wanted geliefert.

Clown 04. Feb 2014

Ach bitte.. Dieses internettypische "ich find das besser", "blödsinn, das ist besser...

it-boy 04. Feb 2014

Hab nach dem ersten Most Wanted auch ausnahmslos den Spaß an der Serie verloren.


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /