Electronic Arts: Nächstes Battlefield erscheint frühestens Ende 2021

Erst lange nach dem Start der Playstation 5 und der nächsten Xbox wird das neue Battlefield erscheinen, so EA. Derzeit befinden sich bei dem Publisher auch das vierte Dragon Age und ein ganz neues Spiel auf Basis von Star Wars in der Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 5 Pazifik
Artwork von Battlefield 5 Pazifik (Bild: Electronic Arts)

Im Gespräch mit Analysten hat Electronic Arts über seine Produktplanung gesprochen. Dabei wurde vor allem klar, dass das nächste Battlefield - das eigentlich die 6 als Zusatz haben müsste - erst zwischen April 2021 und März 2022 erscheinen soll. Ein Grund sei, dass EA erst abwarten wolle, bis sich ausreichend viele Spieler eine Playstation 5 oder die nächste Xbox angeschafft haben.

Stellenmarkt
  1. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
  2. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
Detailsuche

Die Konsolen sollen Ende 2020 auf den Markt kommen. Bis dahin müssen Fans der Serie also mit Battlefield 5 auskommen, für das es noch mehr Erweiterungen geben dürfte; gerade erst ist das Update auf Version 5.0 mit dem Pazifikkrieg als neuem Schauplatz und zahlreichen Verbesserungen erschienen.

Ebenfalls noch lange warten müssen Rollenspieler auf Dragon Age 4. Das wurde zwar schon Ende 2018 mit einem Teaser angekündigt, erscheint nach aktuellem Stand aber frühestens im April 2022 - vermutlich später. Ähnlich lange müssen Spieler auf ein neues Star-Wars-Spiel warten, an dem die Arbeiten ebenfalls begonnen haben; gemeint ist hier natürlich nicht das für den 15. November 2019 geplante Jede Fallen Order.

Im Jahr 2020 soll der Fokus auf den bekannten Sportspielreihen liegen, außerdem soll sich ein ganz neues Sportspiel in der Entwicklung befinden. Worum es dabei geht, ist nicht bekannt. Außerdem soll der Multiplayer-Shooter Apex Legends für mehr Plattformen erscheinen und weiter ausgebaut werden.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls in der Entwicklung befinden sich wohl recht aufwendige Remakes von Command & Conquer und Alarmstufe Rot. Termine für die Neuveröffentlichungen gibt es nicht. Ebenfalls unklar ist weiterhin, ob die beiden Games zusammen auf den Markt kommen oder ob deren Veröffentlichung getrennt nacheinander erfolgt.

Geschäftlich läuft es bei Electronic Arts derzeit gut. Das Unternehmen hat in den Monaten Juli bis September 2019 seinen Umsatz auf 1,35 Milliarden US-Dollar erhöht. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 1,29 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn lag bei 854 Millionen US-Dollar, zuvor waren es 255 Millionen US-Dollar; das starke Plus hat nach Firmenangaben auch steuerliche Ursachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


shokked 01. Nov 2019

Hab nur BF1942, BF2, BC2, BF3, BF2141 und BF4 gezockt...wobei BF4 bis dato für mich das...

zZz 31. Okt 2019

Ich hoffe, dass EA uns bald jährlich mit einer E-Sports Simulation beglückt. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /