Electronic Arts: Battlefield 6 kommt frühestens 2021

Mit Star Wars Jedi Fallen Order ist EA erfolgreicher gewesen als erwartet, Fifa Ultimate Team legt um über 40 Prozent zu und auf ein neues Battlefield müssen Fans noch länger warten. Das teilte Electronic Arts bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 5
Artwork von Battlefield 5 (Bild: Electronic Arts)

Eigentlich müsste 2020 ein neues Battlefield erscheinen - jedenfalls, wenn Electronic Arts die Taktung der vergangenen Jahre weiterführen würde. Im Gespräch mit Analysten sagte der Publisher jedoch, dass ein neuer Teil der Actionspielserie erst für das Geschäftsjahr 2022 geplant sei. Das beginnt im April 2021 und endet im März 2022. Vermutlich erscheint Battlefield 6 - oder wie auch immer es heißt - dann im Herbst 2021.

Stellenmarkt
  1. SAP-PLM & SAP-ECTR IT Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Kassel
Detailsuche

Immerhin würde diese Planung bedeuten, dass das vermutlich zuständige Entwicklerstudio EA Dice bereits mit der Arbeit begonnen hat. Vielleicht gelangt ja das ein oder andere Detail vorab in die Öffentlichkeit. Bislang liegen keine Informationen vor, etwa zum Szenario. Ebenfalls unklar ist, ob Electronic Arts ein weiteres Star Wars Battlefront plant.

EA hat allerdings angedeutet, dass weitere Spiele auf Basis von Star Wars geplant sind. Das im Herbst 2019 veröffentlichte Actionspiel Jedi Fallen Order (Test auf Golem.de) verkaufte sich laut dem Unternehmen besser als erhofft: Erwartet worden war, rund 6 bis 8 Millionen Exemplare abzusetzen. Die höhere Zahl sei bereits geschafft und nun steuere man bis Ende März 2020 rund 10 Millionen verkaufte Einheiten an.

Das dürften für viele Spieler gute Nachrichten sein, weil es zeigt: Auch kampagnenbasierte Soloabenteuer ohne Mikrotransaktionen wie eben Jedi Fallen Order lohnen sich für die Publisher, so dass mit Nachschub zu rechnen ist. Ein Nachfolger speziell für das vom EA-eigenen Entwicklerstudio Respawn produzierte Game werde bereits entwickelt.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gerüchte gibt es außerdem über eine Art erweiterte Neuauflage von Star Wars: Knights of the Old Repulic (Kotor, das Original von Bioware erschien 2003) oder sogar eine echte Fortsetzung. Bestätigt ist das aber alles nicht.

Der wichtigste Umsatzträger bei Electronic Arts sind aber weiterhin die Sportspiele - in den USA die Footballumsetzung Madden NLF 20, im Rest der Welt Fifa 20. In Deutschland hat die Fußballsimulation zwischen der Veröffentlichung im September und dem Jahresende 2020 mehr als 1,5 Millionen Exemplare abgesetzt und war damit laut Branchenverband Game die mit Abstand bestverkaufte Neuheit im vergangen Jahr.

Laut Electronic Arts hat allein die Anzahl der im Modus Fifa Ultimate Team (FUT) gespielten Matches um mehr als 40 Prozent gegenüber dem Vorgänger zugelegt. Das alles hat dem Unternehmen für die Monate Oktober bis Dezember 2019 gute Ergebnisse gebracht: Der Umsatz stieg auf 1,59 Milliarden US-Dollar - im gleichen Quartal des Jahres davor waren es 1,29 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn legte von 262 Millionen auf 346 Millionen US-Dollar zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Flown 02. Feb 2020

Würde EA ein gutes Battlefield machen wollen dann müssten sie im Grunde ein BF2...

mnementh 02. Feb 2020

--- Breaking News --- DA EA-Management in Schock! Es werden schnelle Massnahmen erwartet...

LinuxMcBook 31. Jan 2020

Bad Company war da aber auch nicht besser. Ich weiß, dass ich damals als Gunner mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
Artikel
  1. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

  2. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
    Softwareupdate
    Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

    Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

  3. Saudi-Arabien: Feministin kommt wegen Tweets für 34 Jahre ins Gefängnis
    Saudi-Arabien
    Feministin kommt wegen Tweets für 34 Jahre ins Gefängnis

    Der Verurteilten werden feministische Tweets und Retweets zulasten gelegt, die die öffentliche Ordnung der Monarchie gestört hätten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /