Abo
  • Services:

Electronic Arts: Millionenliga mit dem Ultimate Team

Fifa 17 stand im Mittelpunkt einer Präsentation von EA - mitsamt einem Gastauftritt von Marco Reus. Außerdem hat EA die offene Beta von Titanfall 2 angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Marco Reus bei EA Sports auf der Gamescom 2016
Marco Reus bei EA Sports auf der Gamescom 2016 (Bild: Electronic Arts)

Deutlich über eine Stunde lang durften Mitarbeiter und Moderatoren bei Electronic Arts über das für Ende September 2016 angekündigte Fifa 17 plaudern. Zeitweilig mit dabei: Marco Reus, der bei einer Partie mit der Betaversion natürlich für seinen Club Borussia Dortmund gegen Bayern München angetreten ist und sich am Gamepad sehr wacker geschlagen hat.

Stellenmarkt
  1. parcs IT-Consulting GmbH, Region Rhein-Main / Rhein-Ruhr
  2. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn

Im Rahmen der Präsentation hat EA Sports eine ganze Reihe von Ankündigungen zu neuen Funktionen gemacht, etwa über das neue Abschirmverfahren bei Dribblings oder neue Angriffsmanöver. Hauptsächlich ging es aber um Fifa Ultimate Team (FUT), bei dem ebenfalls Neuerungen geplant sind.

Eine der wichtigsten ist eine auf mehrere Monate angelegte Serie von Matches und Turnieren, an denen jeder Spieler teilnehmen können soll. Erst geht es in Partien am Wochenende um den Sieg, dann in Monatsspielen und am Ende bei Echtwelt-Treffen um ein Preisgeld von 1,3 Millionen US-Dollar.

Außerdem haben die Entwickler ein System vorgestellt, mit dem virtuelle Manager in Fifa 17 innerhalb von FUT eigene Mannschaften zusammenstellen und tauschen können. Wer Fußball auch unterwegs mag: Im Herbst 2016 soll auch ein von Grund auf neu programmiertes Fifa Mobile erscheinen.

Neben Fifa 17 und einer Reihe weiterer Programme ging es bei dem EA Showcase auch um Titanfall 2. Einen Tag nach der Ankündigung des offenen Betatests von Battlefield 1 hat Electronic Arts nun bekanntgegeben, wann Spieler in Titanfall 2 reinschnuppern können. Für den Actiontitel von Respawn Entertainment sind gleich zwei Betas angekündigt, die offiziell allerdings Open Multiplayer Technical Test heißen.

Der erste Technical Test findet vom 19. bis 21. August 2016 mit zwei Spielmodi auf zwei Maps statt: eine heißt Boomtown, es handelt sich um eine unterirdische Fabrikanlage. Die andere träge den Namen Homestead, es handelt sich um eine Felslandschaft. Ein zweiter Test mit einem dritten Modus und einer dritten Karte findet vom 26. bis zum 28. August statt - allerdings jeweils nur für Xbox One und Playstation 4. Das fertige Spiel erscheint dann auch für Windows-PC, und zwar am 28. Oktober 2016.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

germanTHXX 17. Aug 2016

Dann hat sich herausgestellt das die Titanfall 2 "Beta" nur für die Konsolen ist. Als...

Trips 17. Aug 2016

Sehr krass das die Leute das mitmachen und sich jedes Jahr ein kleines Update der...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /