Abo
  • Services:

Zwei Brüder mit viel Macht

Weitere Star-Wars-Projekte bei EA: Im Oktober 2015 soll eine große, handlungsgetriebene Erweiterung namens Knights of the Fallen Empire für The Old Republic erscheinen, in der zwei Brüder mit Macht-Fähigkeiten gegeneinander kämpfen. Außerdem befindet sich derzeit ein Mobilegame namens Star Wars: Galaxies of Heroes in der Entwicklung.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Ausführlich hat EA auch das nächste Need for Speed vorgestellt. Das spielt in der düsteren Stadt Ventura Bay, die rund doppelt so groß sein soll wie die Umgebung aus Rivals. Es gibt fünf kurze, miteinander verwobene Geschichten, in denen der Spieler jeweils einen Opponenten herausfordern und besiegen muss. Ein wichtiger Teil des Spiels soll das Tuning werden.

Über das für Februar 2016 geplante Mirror's Edge Catalyst verriet EA, dass es in einer offenen Stadt spiele. Spieler können in der Rolle von Hauptfigur Faith Missionen absolvieren und gegen die böse Firma eines Gabriel Kruger kämpfen oder sich anderen Herausforderungen stellen.

Neben diesen großen Titeln präsentierte EA auch kleinere wie Plants vs. Zombies Garden Warfare 2 sowie seine Sportspiele. Für die Vorstellung von Fifa 16 wurde die Legende Pele auf die Bühne gebeten - der allerdings indirekt klarmachte, dass er echten Fußball besser finde als das Gekicke vor dem Rechner.

Trotzdem konnten die Entwickler die Botschaft vermitteln, dass es neben der Neuerung Frauenfußball auch Verbesserungen bei der Verteidigung und der Kontrolle im Mittelfeld geben soll. Übrigens soll der aus Fifa stammende Modus Ultimate Team nach und nach auch in andere Sportspiele von EA Sports Einzug halten, etwa in NB Live 16 und Madden 16.

 Electronic Arts: Mass Effect Andromeda und andere Galaxien
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

ClkesktKskesnt 27. Aug 2015

Da kann man wie immer sehr geteilter Meinung sein. Für das was Elite Dangerous heute. Arts

igor37 16. Jun 2015

Enttäuschend* fehlplatziert* Setting* Kamera* wird* Lichtblick* imho* Scnr, bei deinen...

igor37 16. Jun 2015

Ging mir auch so, vor allem der Multiplayer im dritten Teil war verdammt gelungen, finde...

Johnny Cache 16. Jun 2015

Da kann man wie immer sehr geteilter Meinung sein. Für das was Elite Dangerous heute...

igor37 16. Jun 2015

Ich frage mich hauptsächlich warum zur Hölle sich so viele Leute über fehlende...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /