Abo
  • Services:
Anzeige
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Electronic Arts: Leitender EA-Entwickler bezeichnet Wii U als "Mist"

Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Erst erklärt Electronic Arts, keine Spiele mehr für die Wii U produzieren zu wollen, nun schimpft ein leitender Entwickler über die Konsole. Immerhin: Ein anderer Publisher stärkt Nintendo den Rücken.

Der Strom an Negativpresse über die Wii U reißt nicht ab: Nachdem Electronic Arts seine Unterstützung für die Konsole von Nintendo quasi eingestellt hat, schimpft nun ein leitender Softwareentwickler von EA Sports in Kanada öffentlich über das Gerät. "Die Wii U ist Mist", so Bob Summerwill auf Twitter. Die Konsole sei weniger leistungsstark als eine Xbox 360, der Onlinestore sei schwach und das Tablet einfach nur seltsam. Nintendo sei derzeit ein "laufender Toter", so Summerwill. Die Twitter-Beiträge sind inzwischen wieder gelöscht. Bei der US-Seite IGN.com gibt es Screenshots.

Anzeige

Es ist selten, dass sich Entwickler öffentlich derart ungehemmt über Konsolenhardware äußern. Die Wii U trifft es allerdings nicht zum ersten Mal: Im November 2012, kurz vor der Veröffentlichung des Gerätes, hatte sich Oles Shishkovtsov, Chief Technical Officer beim Metro-Entwicklerstudio 4A Games, ähnlich wie Summerwill geäußert, und der Wii U eine "fürchterliche und langsame CPU" bescheinigt. Wenig später relativierte er seine Aussagen aber ein Stück weit.

Summerwill ist der Auffassung, dass sich Nintendo immer noch verhält wie in den 90ern. Die Firma hätte es aus seiner Sicht "wie Sega machen und Mario und Zelda als Exklusivtitel für die Playstation 4 oder die Xbox Durango anbieten sollen, statt diese schreckliche Konsole zu machen".

Immerhin: Ein Publisher stärkt Nintendo derzeit den Rücken. Im Gespräch mit Gamesindustriy.biz hat ein Sprecher von Ubisoft gesagt, dass es bei der Wii U sei wie bei jeder neuen Konsole: Es brauche einfach eine gewisse Zeit, bis sich eine gewisse Hardwarebasis gebildet habe. Man sei sicher, dass Nintendo die nötigen Schritte gehen werde, um die Wii U erfolgreich im Markt zu etablieren - Letzteres lässt sich übrigens auch als Wink mit dem Zaunpfahl lesen, dass eine Preissenkung helfen könnte.


eye home zur Startseite
_2xs 23. Mai 2013

wir tun trotzdem noch für die Wii U entwickeln. Sagt bereits ein anderer Manager...

ShaniaReif 22. Mai 2013

Der Mann hat aber total recht, ich frage mich wer auf die Idee kam diese Konsole als Next...

feierabend 22. Mai 2013

Und jetzt soll JEDES Wort Bier sein! Bier Bier, Bier Bier, Bier Bier, Bier Bier! Bier...

Flasher 21. Mai 2013

Ich schätze, dass du in einem Alter bist in welchem man YPS-Hefte maximal aus...

Anonymer Nutzer 21. Mai 2013

EA redet über Nintendo, aber produziert selber nichts Gescheites.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, München
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Landkreis Lörrach, Lörrach
  4. flexis AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: suche lte-tablet, das auch mal lädt

    Gladiac782 | 00:46

  2. Re: stand by 1 monat?

    Bujin | 00:46

  3. Noch drei Jahre, bis 2020 benutzbar

    Siliciumknight | 00:18

  4. Re: 21 Tage Laufzeit?

    Siliciumknight | 00:10

  5. Re: Und jetzt ein Android-Telefon in Größe des...

    Wallbreaker | 00:10


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel