Abo
  • Services:

Electronic Arts: Kein Verkauf von Datenträgern über Origin mehr

Vermutlich kommt kaum noch ein Spieler auf die Idee, bei Onlineportalen wie Steam oder Origin Disc-basierte Spiele bestellen zu wollen. EA gibt nun bekannt, ab April 2014 auch offiziell auf ihren Verkauf zu verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Origin
Origin (Bild: EA)

Ab dem 4. April 2014 will EA über seinen Spieleshop Origin keine PC- und Mac-Spiele mehr auf CD, DVD, Blu-ray oder sonstigen physikalischen Datenträgern mehr anbieten. Stattdessen gibt es die Games ab dann nur noch als Download. Wirklich ändern wird sich durch diese Entscheidung allerdings nichts: Jedes halbwegs aktuelle Spiel wie Titanfall, Battlefield 4 oder Sim City ist dort schon länger nur noch zum Herunterladen erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Stadt Emsdetten, Emsdetten

Bei der Suche hat Golem.de zumindest im deutschen Angebot keine Disc-Bestellmöglichkeit mehr gefunden. Ob es sie vielleicht doch irgendwo in den Tiefen des Katalogs gibt, können wir allerdings auch nicht mit Sicherheit aussschließen.

Im Blog schreibt EA, dass bereits 99 Prozent der Kunden ausschließlich Downloads kaufen. Dem restlichen Prozent empfiehlt das Unternehmen, seine Spielegewohnheiten auf das "Wunder von digitalen Downloads" umzustellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Anonymer Nutzer 01. Apr 2014

Und ich hatte schon rausgelesen (erst) daß EA jetzt keine physikalischen Spielemedien...

janitor 01. Apr 2014

Meine nach den Sales auch immer. Wie gesagt, für meine Freizeit finde ich aber auch...

tibrob 01. Apr 2014

"Spieleprogramm" ist keine Erfindung von mir ... wurde relativ häufig in den ganzen...

plutoniumsulfat 01. Apr 2014

Soso, gibt es etwas schon größere Platten?

plutoniumsulfat 01. Apr 2014

+11111 :D


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /