• IT-Karriere:
  • Services:

Electronic Arts: Datenpanne bei Origin

Einblicke in persönliche Daten von anderen Nutzern zeigt derzeit Origin, das Onlineportal von Electronic Arts, beim Zugriff auf die Foren an.

Artikel veröffentlicht am ,
Origin
Origin (Bild: EA)

Heute dürfte das Onlineportal Origin wegen der Veröffentlichung von Dragon Age Inquisition in Europa besonders hohe Zugriffszahlen verbuchen - dabei gibt es derzeit eine große Lücke in dem System. Wer sich direkt im Forum des Dienstes anmeldet, bekommt die persönlichen Daten von anderen Nutzern zu sehen: Die E-Mail-Adresse, das Land des Wohnsitzes sowie das Beitrittsdatum zu Origin.

Golem.de konnte das nach einem Hinweis durch das Fachmagazin Gamersglobal.de selbst ausprobieren: Neben ein paar Fehlermeldungen konnten wir die Daten von Mitgliedern aus Norwegen, Spanien und den USA lesen. Zugriff auf Zahlungsdaten oder die Spielebibliothek gibt es offenbar nicht. Allerdings lässt sich die E-Mail-Adresse unter anderem für Phishing-Versuche missbrauchen. EA hat sich bislang nicht zu dem Problem geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

knautschi 23. Nov 2014

Das stimmt allerdings! Jedoch, wenn möglich, sollte man einen Anwalt mitbringen. Der...

ustas04 21. Nov 2014

ich habe bei den großen abietern (gmx,yahoo.etz.) aufgegeben. immer wieder musste ich...

Mr Miyagi 20. Nov 2014

Das ganze System "Origin" war von Anfang an eine einzige Datenpanne. Wer mal die...

deutscher_michel 20. Nov 2014

Das weiss EA und du..aber wer sonst.. die Leute kaufen ja auch Zero-Day DLCs

Hotohori 20. Nov 2014

Naja, wundert einen bei EA überhaupt noch irgendwas? Obwohl, ja, wenn ein wirklich gutes...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /