Electronic Arts: Command & Conquer kehrt als Mobile Game zurück

Das nächste Command & Conquer erscheint für mobile Endgeräte. Vom nächsten Star-Wars-Spiel gibt es nur den Namen, aber kaum Infos - aber dafür hat EA ein paar Ausblicke auf Fifa 19 und Anthem erlaubt und so etwas wie eine echte Flatrate für PC-Spieler angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf der E3 2018 hat EA ein neues Command & Conquer vorgestellt - für Smartphones und Tablets.
Auf der E3 2018 hat EA ein neues Command & Conquer vorgestellt - für Smartphones und Tablets. (Bild: Electroic Arts)

Sind das die neuen Marktbedingungen, an die wir uns gewöhnen müssen - auch wenn wir sie doof finden? Das nächste Command & Conquer erscheint unter dem Titel Rivals jedenfalls nicht für Windows-PC oder wenigstens für Konsolen. Stattdessen arbeitet das Entwicklerstudio Redwood an einem Ableger für Smartphone und Tablet, in dem zwei Spieler in kurzen Partien als GDI oder Nod gegeneinander kämpfen.

Inhalt:
  1. Electronic Arts: Command & Conquer kehrt als Mobile Game zurück
  2. Jedi Fallen Order und ein neues Aboangebot

Spieler in den USA und in Kanada dürfen die Pre-Alpha auf Android ab sofort ausprobieren, im Rest der Welt ist nur die Voranmeldung möglich - obwohl die Serie ja zuletzt vor allem in Deutschland erfolgreich war. Rivals war wohl die Ankündigung von Electronic Arts im Rahmen der Spielemesse E3, die für den meisten Diskussionsstoff sorgen dürfte. Im relativ kleinen Kreis in einem Veranstaltungssaal in Hollywood hatte EA aber noch ein paar weitere Überraschungen.

So hat der Publisher das Indiegame Unravel Two nicht nur angekündigt - sondern es zeitgleich auch für Playstation 4, Windows-PC und Xbox One veröffentlicht. Anders als im ersten Teil steuert der Spieler nicht nur ein Wollmännchen, sondern zwei - allein, oder zusammen mit einem Freund im Koop-Modus.

Das nächste Indiegame, das EA weltweit vermarktet, stammt übrigens vom Berliner Entwicklerstudio Jo-Mei Games und heißt Sea of Solitude. Die sichtlich supernervöse Kreativchefin Cornelia Geppert durfte es in Hollywood selbst vorstellen. In dem Programm geht es um Einsamkeit - und darum, dass Menschen, die zu viel allein sind, zu Monstern mutieren. Das passiert auch der Hauptfigur, die erst mal herausfinden muss, was mit ihr los ist und wie sie wieder zum Menschen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Softwareentwickler:in .NET, Web und Mobile
    POOLARSERVER GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Was die Blockbuster angeht: Battlefield 5 und Fifa 19 hat EA nur relativ kurz angesprochen. Bei Battlefield 5 soll es wohl einen Modus namens Battlefield Royal geben, der natürlich Battle Royal sein dürfte, allerdings wie bei Call of Duty Black Ops 4 mit Vehikeln und anderen Extras auf besonders großen Karten. Weitere Informationen soll es erst später geben.

Bei Fifa 19 wird sich alles um die neu lizenzierte Champions League drehen - auf der Bühne stand sogar der angeblich echte Pokal. Die Superliga wird wesentlicher Bestandteil der Multiplayermodi und natürlich von Fifa Ultimate Team (FUT). Aber auch im kommenden, letzten Teil der Kampagen um den einst jungen Nachwuchskicker Alex Hunter geht es um das Erreichen des Finales.

Änderungen am Gameplay wird es auch geben: So wird das Active-Touch-System überarbeitet, was die Ballannahme und -weitergabe angeht. Und in Duellen Mann gegen Mann entscheiden Reaktionsgeschwindigkeit und Spielerwerte darüber, wer den freien Ball erobert. Fifa 19 erscheint am 28. September 2019. Auf der Verpackung wird Cristiano Ronaldo zu sehen sein, das Cover für die Vorbestellerausgabe ziert Neymar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Jedi Fallen Order und ein neues Aboangebot 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

thoweb 14. Mai 2019

Und zwar in ME 3. Das Finale war ja eigentlich gut gemacht, hatte nur nichts mit dem...

xomox 12. Okt 2018

Einfach nur enttäuschend.

Eheran 13. Jun 2018

PUBG kam von heute auf morgen im letzten Jahr. Vorher gab es soetwas nicht mit...

Aki-San 12. Jun 2018

EA hat genügend Misthaufen produziert die einfach von den großen Titeln getragen werden...

CSCmdr 11. Jun 2018

Was soll man denn daran nicht "verkacken"?


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /