Abo
  • IT-Karriere:

Electronic Arts: Bioware und der große Ausbruch

Viel Destiny, ein bisschen Halo und ein tragendes Element aus Game of Thrones: Bioware hat ein neues Actionspiel namens Anthem angekündigt, dazu kamen bei Electronic Arts neue Informationen über Star Wars Battlefront 2 - und ein Gefängnisausbruch.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von dem neuen Bioware-Spiel Anthem.
Artwork von dem neuen Bioware-Spiel Anthem. (Bild: Electronic Arts)

Ist das überhaupt noch ein Spiel, was Bioware da angekündigt hat? Eigentlich hat das Studio während der ersten großen Pressekonferenz der E3 2017 in Los Angeles eher eine neue Welt, Marke oder Serie vorgestellt. Die trägt den Namen Anthem und ist offenbar eines der größten Projekte des Studios überhaupt.

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. enercity AG, Hannover

Das erste Video erinnert an Destiny, dazu kommen aber noch weitere Elemente aus anderen Welten: ein paar Helme wie in Halo, Mechs wie in Titanfall und eine große Mauer, hinter der das Böse lauert - Gruß aus Game of Thrones. Ob das alles zutrifft, welche neuen Ideen den Machern von Mass Effect eingefallen sind und weitere Inhalte will Bioware erst in den nächsten Messetagen näher erläutern. Immerhin, auf den ersten Blick kam das Projekt beim Publikum eher positiv an.

Das zweite wirklich neue Spiel bei der Präsentation von Electronic Arts heißt A Way Out und ist ein Koop-Spiel für Onlinepartien, oder vergnügliche Abende zu zweit auf der Couch im Split-Screen-Modus. Das Action-Adventure lebt offenbar stark von der Handlung um zwei Knastinsassen.

Der eine heißt Vincent, er ist gerade ins Gefängnis gekommen, während sein Kumpel Leo schon länger einsitzt. Gemeinsam wollen sie ausbrechen, was natürlich nicht so einfach klappt. Das ganze wird stark von der Handlung und hoffentlich von vielen emotionalen Momenten getragen. Der Titel entsteht bei einem unabhängigen Studio namens Hazelight, das 2013 das hochgelobte Brothers veröffentlicht hatte. A Way Out soll 2018 für mehrere Plattformen erscheinen.

Neben Spielen wie Need for Speed Payback standen natürlich die beiden wichtigsten Titel für Electronic Arts lange im Mittelpunkt der Präsentation. Fifa 18 hat Golem.de bereits in einem eigenen Artikel vorgestellt, und über Star Wars Battlefront 2 planen wir ebenfalls eine größere Geschichte.

Spannend klingt das, was Electronic Arts über die Erweiterungen für Battlefront 2 angekündigt hat: Direkt nach der Veröffentlichung des Titels am 17. November 2017 soll es ein kostenloses Update geben, das vom kommenden Star-Wars-Film Die letzten Jedi inspiriert ist und neben Finn und Captain Phasma auch neue spielbare Helden, den Planeten Crait sowie weitere Inhalte bietet. Später sollen ebenfalls kostenlose Updates mit zusätzlichen Schauplätzen, Charakteren, Fahrzeugen, Modi, Waffen und Ähnlichem folgen.

Kurz ging es bei der Präsentation auch um die nächste Erweiterung für Battlefield 1, die den Titel In The Name of the Tsar trägt. Sie bietet erstmals nicht nur Soldaten, sondern auch Soldatinnen, sowie acht neue Multiplayermaps und einen weiteren Modus, der kleinere Gefechte ermöglichen soll.

Und noch eine nette Ankündigung: Das in Deutschland nur an echte Fans von American Football verkäufliche, in den USA aber relativ erfolgreiche Madden bekommt ähnlich wie Fifa eine Kampagne, in der Spieler der Karriere eines jungen Nachwuchsstars namens Devin Wade folgen, einem ehemaligen High-School-Quarterback. Vielleicht kann das ja dem ein oder anderen Spieler hierzulande einen Schubs geben, diese spannende Sportart zumindest mal virtuell auszuprobieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

Legendenkiller 12. Jun 2017

PS1 102,49 Millionen PS2 157,68 Millionen PS3 86,69 Millionen nur mal so der...

TenogradR5 11. Jun 2017

Ich freue mich auf den Anthem reveal heute Abend bei Microsoft. Ansonsten war A way out...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /