Abo
  • Services:

Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Flammenschütze in Battlefield 1
Ein Flammenschütze in Battlefield 1 (Bild: Electronic Arts)

Wer die offene Beta von Battlefield 1 spielen möchte, benötigt auf der Playstation 4 keine kostenpflichtige Plus-Mitgliedschaft. Auf der Xbox One ist das entsprechende Gegenstück - Xbox Live Gold - dagegen nötig. Das hat Electronic Arts über den Battlefield-Kanal auf Twitter bekanntgegeben. Gründe für die ungleiche Behandlung der beiden Plattformen nennt der Publisher nicht. Wahrscheinlich haben vor allem Sony und Microsoft entschieden, ob ihre Mitglieder kostenlos antreten können oder zahlen müssen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der Betatest von Battlefield 1 beginnt am 31. August 2016 gleichzeitig auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Wer sich in einen Marketing-Newsletter eingetragen hat, soll bereits einen Tag früher antreten können. Im Netz ist derzeit zu lesen, dass die ersten Spieler eine E-Mail mit den benötigten Daten für den Zugang bekommen.

Wie lange die Beta läuft, hat Electronic Arts nicht bekanntgegeben. Wir vermuten, dass die Beta mindestens bis zum 4. September 2016 spielbar ist. Bis zu dem Tag veranstaltet Konkurrent Activision in den USA das E-Sport-Event Call of Duty XP. Es dürfte ganz im Sinne von EA sein, die Community mit Battlefield 1 zu beschäftigen, statt ihr Zeit für Call of Duty zu lassen.

In der Beta treten Spieler auf einer Wüstenkarte namens Sinai Desert in den Multiplayermodi Conquest und Rush an. Es gibt zwei Teams mit jeweils bis zu 32 Mitgliedern, die in den Klassen Wachsoldat, Flammenschütze und Panzerjäger kämpfen. Laut EA können die Spieler auf Pferden reiten, Panzer und einen schwer gepanzerten Zug steuern.

Battlefield 1 entsteht derzeit beim schwedischen Entwicklerstudio Dice. Das Actionspiel ist im Szenario des Ersten Weltkriegs angesiedelt, es soll am 21. Oktober 2016 erscheinen. Vorbesteller dürfen ab dem 18. Oktober auf die Server. Mitglieder von EA Access und Origin Access erhalten ab dem 13. Oktober 2016 Zugriff auf einen Teil der Inhalte - allerdings nur auf Xbox One und Windows-PC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 2,99€
  3. (-78%) 4,44€

Cyber 01. Sep 2016

PS+ ist auch nötig, wenn man mit der PS4 online spielen möchte... Somit gehe ich auch...

n0x30n 01. Sep 2016

Bei battlefield.com gibt's das ganz normale Forum, aber auch EA hat eine Meldestelle für...

Flyns 31. Aug 2016

Battlefield-Server musste man ab BF3 afaik immer mieten. Ansonsten ja, stimmt, es gibt...

Thegod 31. Aug 2016

Dies sind keine neuen Klassen im herkömmlichen Sinn sondern Pickups die auf der Karte zu...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /