Electronic Arts: Battlefield 1 läuft offenbar viel besser als Battlefield 4

Ende 2017 erscheint Star Wars Battlefront 2 - das hat Electronic Arts bestätigt. Bis dahin brummt das Geschäft des Publishers aber auch so, vor allem dank Battlefield 1 und Fifa 17 erhöht das Unternehmen seine Ganzjahresprognose.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 1 ist der erwartete Erfolg.
Battlefield 1 ist der erwartete Erfolg. (Bild: Electronic Arts)

Battlefield 1 läuft nach Angaben von Publisher Electronic Arts wesentlich besser als der - auch alles andere als erfolglose - Vorgänger Battlefield 4. Knapp das Doppelte an Spielern sei in BF1 in der ersten Woche nach dem Start Mitte Oktober 2017 auf den Servern unterwegs gewesen, und die Zahlen würden weiter steigen.

Stellenmarkt
  1. Software Tester (m/w/d) für Statistiksoftware
    INIT Group, Karlsruhe
  2. Leiterin / Leiter (w/m/d) Inhouse Consulting HR
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Ähnlich gut läuft es offenbar auch bei Fifa 17: EA habe in der ersten Woche rund 20 Prozent höhere Spielerzahlen gegenüber dem im Jahr zuvor veröffentlichten Vorgänger verzeichnet. Rund zwei Drittel sollen übrigens die Kampagne The Journey gespielt oder zumindest ausprobiert haben, so EA - was darauf schließen lässt, dass es in Fifa 18 erneut eine Kampagne gibt.

Das alles hat EA in den Monaten Juli bis September 2016 eines seiner besten Quartalsergebnisse für diesen Zeitraum beschert. Der Umsatz ist auf 898 Millionen US-Dollar gestiegen, im Vorjahr waren es 815 Millionen US-Dollar. Statt eines Nettoverlusts von 140 Millionen wurde ein Minus von nur noch 38 Millionen US-Dollar verbucht.

Das klingt zwar nicht nach Erfolg - ist aber einer, weil dieser Verlust absehbar durch das nächste, dritte Geschäftsquartal überkompensiert wird. Für das Gesamtjahr rechnet EA bei Umsätzen von rund 4,8 Milliarden US-Dollar nun mit einem Gewinn von 848 Millionen US-Dollar, zuvor lag die Prognose rund 40 Millionen US-Dollar niedriger.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.02.2023, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Gespräch mit Analysten hat Electronic Arts außerdem bekräftigt, im Herbst 2017 einen Nachfolger für Star Wars Battlefront zu veröffentlichen - womit sich wieder einmal andeutet, dass EA generell abwechselnd auf ein Battlefront und ein Battlefield im Zwei-Jahres-Rhythmus setzt.

Eine - je nach Erwartungshaltung gute oder schlechte - Nachricht gab es auch für das Rollenspiel Mass Effect Andromeda, an dem die EA-Tochter Bioware derzeit arbeitet. Zwar befinde sich die Entwicklung im Plan für eine Veröffentlichung im März 2017. Allerdings habe EA derzeit auch die finanzielle Flexibilität, dem Studio im Bedarfsfall bis zu fünf Monate mehr Zeit für die Produktion zu geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Carl Weathers 03. Nov 2016

Bf1918 gab es schon als Mod für bf1942. Das könnte zu Verwechslungen führen.

Lemo 03. Nov 2016

Das ja, aber wir sprechen hier ja von richtig großen Erscheinungen.

Lemo 03. Nov 2016

Ich weiß zB bis heute nicht, wo ich jetzt nach BF1-Spielern suchen und ihnen nen Friend...

TobiVH 02. Nov 2016

In dem Falle schmeiße ich mich einfach in ein TDM und pushe die KD mit ein bisschen Noobs...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku
    Elektro-Kombi
    Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku

    Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /