Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Ultima Forever
Artwork von Ultima Forever (Bild: Golem.de)

Electronic Arts: Aus für Ultima Forever

Von wegen "Forever": Electronic Arts schließt das iOS-Mobilegame Ultima Forever. Ende August 2014 sollen die Server offline gehen - rund ein Jahr nach dem Start des Programms.

Anzeige

Das Mobile-Onlinespiel Ultima Forever gehe am 29. August 2014 vom Netz, so Betreiber Electronic Arts im offiziellen Forum des Spiels. Damit schließt die Firma bereits das zweite "Light"-Ultima in diesem Jahr: Im Februar 2014 ging schon das Browsergame Lord of Ultima vom Netz.

Hintergründe für das Game Over nennt EA auch bei Ultima Forever nicht. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass die echten Fans der Reihe sich statt simpler Free-to-Play-Spielchen eine echte Rollenspielumsetzung mit Tiefe wünschen würden.

Bis zum finalen Aus sind im Itemshop keine Käufe von Premiumwährung mehr möglich, stattdessen gibt es im Spiel selbst mehr Gold sowie generell größere Belohnungen. Ultima Forever ist bei EA Mythic (früher ein Teil von Bioware) entstanden. Das Studio wurde bereits im Mai 2014 geschlossen.


eye home zur Startseite
Trockenobst 02. Aug 2014

Qualität kostet Geld. Die Technik ist noch nicht so weit, alles automatisch erstellen zu...

redwolf 02. Aug 2014

Smartphonespiele sind eh alle fubar.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Hauni Primary GmbH, Schwarzenbek
  3. Daimler AG, Stuttgart-Möhringen
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-38%) 49,99€
  2. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Natilus

    Startup entwickelt Transportdrohne in Flugzeuggröße

  2. Gegen Verlegerverbände

    El País warnt vor europäischem Leistungsschutzrecht

  3. Verschlüsselung

    Schwachstellen in zahlreichen VoIP-Anwendungen entdeckt

  4. iPhone

    Die TSMC soll Apples A11-Chip im 10-nm-Verfahren produzieren

  5. New Pound Coin

    Neue Pfund-Münze nutzt angeblich geheime Sicherheitsfunktion

  6. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  7. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  8. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  9. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder

  10. Activision

    Mehr als Hinweise auf Destiny 2 und neues Call of Duty 14



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: APFS und iPod Touch (6. Gen)

    Hydegraphic | 13:54

  2. Zentripetalkraft bei 180 Knoten?

    pk_erchner | 13:53

  3. Re: Kleinstrechner Einmalundniemehrwieder

    Test_The_Rest | 13:53

  4. Re: was mich wundert....

    pk_erchner | 13:51

  5. Re: Ich bin da schon viel weiter

    divStar | 13:49


  1. 13:55

  2. 13:35

  3. 13:20

  4. 13:00

  5. 12:40

  6. 12:02

  7. 11:51

  8. 11:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel