Electronic Arts: Apex Legends für mobile Plattformen angekündigt

Der Battle-Royale-Hit Apex Legends soll wachsen. Electronic Arts hat in einer Telefonkonferenz Versionen für mobile Plattformen angekündigt. Auch der Aktienkurs des Unternehmens ist gestiegen.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Artwork von Apex Legends
Artwork von Apex Legends (Bild: Electronic Arts)

In einer Telefonkonferenz anlässlich der neuen Quartalszahlen hat EA eine wichtige Ankündigung zur Zukunft von Apex Legends gemacht: "Wir sind in fortgeschrittenen Verhandlungen, Apex Legends nach China und auf mobile Plattformen zu bringen", hat Chief Operating und Financial Officer Blake Jorgensen gesagt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Mobile Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Prüfingenieur (m/w/d) - Schwerpunkt LabVIEW Programmierung
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Jorgensens Formulierung klingt nicht so, als sei das Spiel bereits in der Entwicklung. Auch hat er nicht verraten, auf welchen Plattformen Apex Legends eintreffen soll. Jüngere EA-Mobile-Veröffentlichungen wie Command & Conquer: Rivals legen iOS und Android nahe. Dort sind auch die Konkurrenten Fortnite und Pubg Mobile zu finden.

Für Spielekonzern EA ist Apex Legends ein wichtiger Erfolg. Neue Wachstumszahlen gab es nicht, nur die bereits seit März bekannten 50 Millionen Spieler wurden genannt. Hoffnungsträger Anthem hat dagegen enttäuscht. Der Titel sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hat Jorgensen am Telefon zugegeben.

Zuletzt war Apex-Entwickler Respawn Entertainment unter Druck geraten. Teile der Community hatten sich über vergleichsweise langsame Updates an dem Free-to-Play-Shooter geärgert. Executive Producer Drew McCoy hat sich daraufhin in einem Blog-Post an die Fans gewandt und einerseits versprochen, weiter hart an neuen Inhalten zu arbeiten. Andererseits hat er darauf gepocht, dass er die "Studiokultur" bewahren und ein "gesundes Team" erhalten wolle. In den vergangenen Monaten haben sich Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen und Überstunden bei anderen Studios gehäuft - sowohl bei EA-Studio Bioware als auch bei Epic Games, das den direkten Apex-Konkurrenten Fortnite entwickelt.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Investoren ist Apex Legends bis jetzt erfolgreich genug. Seit Bekanntgabe der aktuellen Zahlen ist die EA-Aktie um über sieben Prozent gestiegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /