Abo
  • Services:

Electrolysis: Multi-Prozess-Firefox kommt vermutlich im Februar 2015

Aktuellen Planungen zufolge könnte die Multi-Prozess-Architektur Electrolysis mit Firefox 36 im Februar 2015 erscheinen. Noch können sich die Pläne für die Umsetzung aber ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuelle Nightly-Versionen unterstützen Electrolysis bereits.
Aktuelle Nightly-Versionen unterstützen Electrolysis bereits. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Mit der Multi-Prozess-Architektur Electrolysis für Firefox will Mozilla die Prozesse des Browsers aufteilen, ähnlich wie es bei Chrome bereits der Fall ist. Das erlaubt eine stabilere Oberfläche und besseres Sandboxing. Einer aktuellen Planung zufolge könnte Electrolysis, das auch als E10s bezeichnet wird, bereits im Februar 2015 mit Firefox 36 veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das schreibt zumindest Entwickler Chris Peterson in den Notizen der Electrolysis-Arbeitsgruppe. Voraussetzung für diesen Zeitplan ist, dass sich das Team darauf einigt, Firefox mit dieser Technik für den Hack-Wettbewerb Pwn2Own im kommenden Jahr bereitzustellen. Als erster Meilenstein der Umsetzung soll Electrolysis für den durchschnittlichen Nightly-Nutzer per Opt-In benutzbar sein.

Seit einiger Zeit unterstützt der Browser das Opt-In in Electrolysis, was bisher aber eher für die Entwickler als für Tester gedacht war. Dazu muss der Parameter browser.tabs.remote auf den Wert true gestellt werden, danach lassen sich Browser-Tabs in einem neuen Prozess starten. Mit der Veröffentlichung der ersten Nightly-Version von Firefox 34 Anfang September soll Electrolysis dann standardmäßig für alle Nutzer aktiviert werden.

Darüber hinaus arbeitet das Team daran, die Technik insbesondere bei Addon-Entwicklern bekannter zu machen und diese stärker in den Prozess des Testens einzubinden. Dazu möchte das Team auch einen Testtag organisieren, bei dem ausschließlich die Addon-Kompatibilität überprüft werden soll. Nach einer entsprechend langen Testphase soll Electrolysis mit der Nightly-Version von Firefox 36 in den geordneten Entwicklungsrhythmus übergehen und dann Mitte Februar 2015 stabil erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  2. 1.099,00€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 288€

Johnny Cache 15. Jul 2014

Ah danke, von dem wußte ich bisher noch nichts. Allerdings nutze ich Chrome sowieso nur...

Lala Satalin... 15. Jul 2014

Mikroruckler habe ich nur bei Youtube im Flashlplayer, wenn ich den Player auf der Seite...

Nerd_vom_Dienst 15. Jul 2014

Es steht auch da dass dies erst ab FF 34 nutzbar ist.

Anonymer Nutzer 14. Jul 2014

Firefox ist aus dem letzten Jahrzehnt, hinkt nur noch hinterher und erledigt sich bald...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /