Abo
  • IT-Karriere:

Electrify America: Volkswagen will autonome Elektroautos automatisch laden

Die Volkswagen-Tochter Electrify America will einen kommerziellen Roboter-Ladedienst für selbstfahrende und elektrische Fahrzeugflotten erproben. Das hat Tesla schon vor Jahren versucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Laderoboter von Stable
Laderoboter von Stable (Bild: Stable)

Volkswagens Tochtergesellschaft Electrify America entwickelt mit Partnern in den USA eine robotergestützte Schnellladeeinrichtung für selbstfahrende Elektrofahrzeugflotten.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Müller, Ulm-Jungingen

Electrify America kooperiert mit dem US-Unternehmen Stable Auto, um eine Pilotanlage in San Francisco zu entwickeln. Die Fahrzeuge sollen dabei an eine Schnellladesäule mit 150 kW angeschlossen werden.

Stable wird das Gesamtprojekt leiten und seine Robotertechnik mit den Ladegeräten von Electrify America verbinden. Die Fahrzeuge können überall auf einem normalen Parkplatz abgestellt werden, während der Roboter die Verbindung zwischen Fahrzeug und Ladegerät automatisieren soll.

Schon 2015 präsentierte Tesla den Prototyp eines automatischen Ladesystems, das aus der Wand herausfährt und wie eine metallene Schlange aussieht. Der gelenkige Roboter fuhr den Ladestecker automatisch zur Ladeklappe und steckte ihn ein. Eine Serienproduktion gab es aber nie.

Auch Volkswagen zeigte 2015 in einem Versuch, dass ein Roboter in der Lage sei, den Ladevorgang zu automatisieren. Beim Versuch wurde der Roboter Kuka LBR Iiwa eingesetzt, der sieben Antriebsachsen und integrierte Drehmomentsensoren hat und den Stecker ein- und ausstecken kann, ohne das Auto zu beschädigen. Über den Prototyp kam Volkswagen jedoch bisher nie hinaus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 135,00€ (Bestpreis!)

Ach 04. Aug 2019 / Themenstart

Wenn man die Induktionsschleifen bis auf ein paar Millimeter zueinander fährt, dann kommt...

DeepSpaceJourney 03. Aug 2019 / Themenstart

Ja und? Ist egal, ob da Studenten oder andere 450¤Kräfte arbeiten.

Ach 03. Aug 2019 / Themenstart

Bei allen anderen Methoden außer der Schnellladung bekommt der Roboterarm allerdings...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    •  /