Abo
  • Services:

Eldewrito: Microsoft stellt Mod auf Basis von Halo Online vor Probleme

Eine Multiplayermod auf Basis von Halo Online war zu erfolgreich: Microsoft ist auf das Projekt aufmerksam geworden - und verlangt, dass die Programmdateien nicht weiterverwendet werden. Gleichzeitig stellt der Konzern neue Halo-Inhalte für PC-Spieler in Aussicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mod Eldewrito schickt PC-Spieler in die Welt von Halo.
Die Mod Eldewrito schickt PC-Spieler in die Welt von Halo. (Bild: Team von Eldewrito)

Seit einigen Tagen ist die neueste Version einer Mod namens Eldewrito verfügbar. Sie bietet Multiplayergefechte für Windows-PC in der Welt von Halo - ungefähr auf dem technischen Stand von Halo 3, das nur für Konsole verfügbar ist. Nun hat sich allerdings das zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio 343 Industries zu Wort gemeldet. Es verlangt, dass Eldewrito nicht weiter die im Netz verfügbaren Überreste von Halo Online als Basis verwendet, was letztlich wohl das Aus für die Mod bedeuten dürfte.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Halo Online war ein für den russischen Markt gedachter Online-Shooter, der 2015 für kurze Zeit in der Beta lief und dann eingestellt wurde. Die Daten allerdings sind seitdem weiter im Netz verfügbar, sie dienen als Basis für Eldewrito. Microsoft will gar nicht die Mod an sich stoppen. Stattdessen geht es der Firma laut einem Blogbeitrag allein darum, dass der Programmcode noch intensiv bei eigenen Projekten eingesetzt werde und deshalb nie freigegeben worden sei. Er handele sich weder um Open-Source-Software noch um Abandonware.

Mit dem über 343 Industries veröffentlichten Blogbeitrag geht Microsoft durchaus auf die Community zu. Die Firma entschuldigt sich für ihr kompromissloses Vorgehen, das unvermeidlich sei. Normalerweise sei man bemüht, der Community auch bei Mods so viele Freiheiten wie möglich zu gewähren.

Außerdem sei nun wieder deutlich geworden, dass sich auch PC-Spieler für Halo interessieren, was prima sei, denn in der Richtung habe man ja etwas geplant. Diese vagen Hinweise könnten bedeuten, dass etwa auf der E3 im Juni 2018 das sowieso überfällige nächste Halo für Xbox One und Windows-PC angekündigt wird.

Das Team hinter Eldewrito wiederum schreibt in seinem Blog, dass es selbst nicht ganz genau wisse, wie die Sache nun weitergehe. Eldewrito sei eine Eigenentwicklung, und die Reste von Halo Online seien einfach im Netz verfügbar. Solange sie Microsoft dort nicht gelöscht habe, solle die Community so viel Spaß mit Eldewrito haben wie möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen

Sharra 27. Apr 2018 / Themenstart

Ja, wenn man so oberflächlich und kleingeistig ist, und nur Geld zählt, dann ja. Wenn...

grorg 26. Apr 2018 / Themenstart

Ich hab mir grad mal den Mod runtergeladen (https://reactiongaming.us/community/threads...

menecken 26. Apr 2018 / Themenstart

Direkt ausprobiert. Funktioniert erstaunlicher weise wirklich völlig problemfrei.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /