Abo
  • Services:

Elcomsoft: iWork-Passwörter knacken

Das russische Softwarehaus Elcomsoft hat sein Programm Distributed Password Recovery aktualisiert. Damit lassen sich nun auch Apples iWorks-Dokumente angreifen, die mit einem Passwort versehen wurden. Da Apple eine AES-Verschlüsselung mit 128 Bit einsetzt, ist nur ein Wörterbuchangriff sinnvoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Distributed Password Recovery
Distributed Password Recovery (Bild: Elcomsoft)

Elcomsofts Distributed Password Recovery soll Passwörter für Dokumente der Programme Numbers, Pages und Keynote wiederherstellen. Da Apple auf eine AES-Verschlüsselung mit 128-Bit-Schlüsseln setzt, ist nur ein Passwortangriff mit Hilfe von Wortlisten möglich.

  • Elcomsoft Distributed Password Recovery (Bild: Elcomsoft)
Elcomsoft Distributed Password Recovery (Bild: Elcomsoft)
Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Mit einer CPU sollen mehrere hundert Passwortkombinationen pro Sekunde ausprobiert werden können, teilte Elcoms Technikchef Andy Malyshev mit. Wenn aber GPUs von Nvidia oder ATI am Knacken des Passworts beteiligt werden, kann die Geschwindigkeit deutlich erhöht werden.

Elcomsoft Distributed Password Recovery wurde bereits 2007 um Cuda-Unterstützung erweitert und kann damit Grafikkarten ab der Geforce-8-Serie bis hoch zu professionellen Lösungen wie Quadro und Tesla für Berechnungen verwenden. EDPR kann Cuda unter 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista verwenden.

Elcomsoft Distributed Password Recovery ist auch für Microsoft-Office-Dokumente, PDFs, Oracle und vieles mehr geeignet. Die Preisliste für die Software beginnt bei rund 600 Euro für 20 Clients.

EDPR kann vernetzt in einem Cluster aus bis zu 10.000 Workstations mit je bis zu vier Grafikkarten arbeiten. Außerdem können bis zu 64 CPUs oder CPU-Kerne pro Rechner genutzt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

Bouncy 01. Mär 2012

Und wenn man das anklicken würde, Mr. Überheblich, inwiefern wäre die Frage damit...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /