Abo
  • Services:
Anzeige
In der Elbphilharmonie
In der Elbphilharmonie (Bild: Elbphilharmonie)

Elbphilharmonie: Vodafone versorgt 20 Konzerthäuser besser mit LTE

In der Elbphilharmonie
In der Elbphilharmonie (Bild: Elbphilharmonie)

Vodafone hat Glasfaser in die Elbphilharmonie in Hamburg gelegt. In den Konzertsälen steht eine Inhouse-Basisstation für eine hohe Datenübertragungsrate von bis zu 140 MBit/s.

Zur Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg hat Vodafone die Mobilfunk-Versorgung in 20 großen Konzerthäusern in Deutschland verbessert und die umliegenden Sende- und Empfangsanlagen aufgerüstet. Das gab der Mobilfunk- und Kabelnetzbetreiber am 10. Januar 2017 bekannt. In der Elbphilharmonie in Hamburg sei dies "harte Arbeit" gewesen.

Anzeige

Da die beiden Konzertsäle durch ihre Fassaden gut abgeschirmt seien und die umliegenden Basisstationen für Plaza, Parkhaus, Gastronomie und Hotel keine ausreichende Netzversorgung sicherstellen konnten, wurde das Gebäude von Vodafone und den anderen Netzbetreibern bereits in der Bauphase mit einer Inhouse-Versorgungsanlage ausgerüstet.

2x2 MIMO im 2.600-MHz-Frequenzband

Somit wird das Konzerthaus über eigene Antennen an das Netz angebunden. Die Inhouse-Basisstation von Vodafone unterstützt GSM, UMTS und LTE über jeweils drei Sektoren. Die Funkanlage bietet 2x2 MIMO im 2.600-MHz-Frequenzband und soll den Konzertbesuchern eine Datenübertragungsrate von bis zu 140 MBit/s zur Verfügung stellen. Die Antennenanlage der Elbphilharmonie sei über Glasfaser an das Vodafone-Netz angebunden. Zudem seien die Aufrüstung auf 5G und die Erweiterung der Frequenzbereiche möglich.

Die Anlage geht mit der Einweihung der neuen Hamburger Konzertsäle am 11. Januar 2017 in den Regelbetrieb. Die Elbphilharmonie überträgt morgen in Partnerschaft mit Google Arts & Culture ab 18:30 Uhr das Eröffnungskonzert live und in 360° auf Youtube. Unter der Leitung von Thomas Hengelbrock treten unter anderem das NDR Elbphilharmonie Orchester und Solisten wie Philippe Jaroussky und Camilla Tilling auf.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 11. Jan 2017

Da könntest du ihn auch anrülpsen. Ist ja auch harmlos.

borstel 10. Jan 2017

... ich verstehe den schwachsinn auch nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  3. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. mission<one>, Neu-Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 04:45

  2. Re: Das Produkt ist tot!

    stschindler | 03:20

  3. Re: Recht von Jameda

    bentol | 02:59

  4. Re: Damit man die Pimmelpickel erkennt ?

    wire-less | 02:57

  5. CPU Temp bei 93°C? Standart bei HP...

    Emoticons | 02:15


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel