Abo
  • IT-Karriere:

Elastifile: Google erwirbt Elastifile für 250 Millionen US-Dollar

Google kauft den Softwareentwickler Elastifile. Dieser hat ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem für Cloud Computing geschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google erwirbt Elastifile.
Google erwirbt Elastifile. (Bild: Google)

Google hat einen Kaufvertrag für Elastifile abgeschlossen. Das gab Thomas Kurian, Chef von Google Cloud, am 9. Juli 2019 bekannt. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben, die israelische Wirtschaftszeitung Calcalist schätzt den Preis auf 200 bis 250 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München

"Elastifile ist ein Pionier bei der Lösung der mit der Dateispeicherung verbundenen Herausforderungen für Enterpriseanwendungen, die in der Cloud skaliert werden", sagte Kurian.

Der Zukauf wird voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen und Elastifile in Google Cloud integriert.

Elastifile ist ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem (Managed Network Attached Storage - NAS) für Cloud Computing und soll unabhängig von der genutzten Infrastruktur arbeiten. Alle Dateien sollen wie lokale Daten sofort und ohne zusätzliche Nutzerinteraktionen bereitstehen. Elastifile ist optimiert für Flash-Speicher und Hybrid-Cloud-Anwendungen und soll auf vielen physikalischen und virtuellen Umgebungen einsetzbar sein. Das Unternehmen entwickelt für große Unternehmen Dateispeicherlösungen in Google Cloud, Amazon Web Services und Azure.

Elastifile wurde im Jahr 2014 von Amir Aharoni, Roni Luxenburg und Shahar Frank gegründet und hatte Risikokapital in Höhe von 74 Millionen US-Dollar erhalten.

Der Kauf von Elastifle erfolgt, während Google sein Cloud-Geschäft neu ausrichtet, um die Rentabilität zu steigern. Google Cloud belegt laut einem Bericht von Canalys nach Amazon AWS und Microsoft Azure den dritten Platz im Cloud-Bereich. Das Unternehmen gab im Juni Pläne bekannt, das Data-Analytics-Unternehmen Looker für 2,6 Milliarden US-Dollar zu übernehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 50,99€

Compufreak345 09. Jul 2019 / Themenstart

Worauf genau willst du hinaus? Meine Erfahrung aus größeren Unternehmen ist da eine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /