• IT-Karriere:
  • Services:

Elastifile: Google erwirbt Elastifile für 250 Millionen US-Dollar

Google kauft den Softwareentwickler Elastifile. Dieser hat ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem für Cloud Computing geschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google erwirbt Elastifile.
Google erwirbt Elastifile. (Bild: Google)

Google hat einen Kaufvertrag für Elastifile abgeschlossen. Das gab Thomas Kurian, Chef von Google Cloud, am 9. Juli 2019 bekannt. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben, die israelische Wirtschaftszeitung Calcalist schätzt den Preis auf 200 bis 250 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

"Elastifile ist ein Pionier bei der Lösung der mit der Dateispeicherung verbundenen Herausforderungen für Enterpriseanwendungen, die in der Cloud skaliert werden", sagte Kurian.

Der Zukauf wird voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen und Elastifile in Google Cloud integriert.

Elastifile ist ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem (Managed Network Attached Storage - NAS) für Cloud Computing und soll unabhängig von der genutzten Infrastruktur arbeiten. Alle Dateien sollen wie lokale Daten sofort und ohne zusätzliche Nutzerinteraktionen bereitstehen. Elastifile ist optimiert für Flash-Speicher und Hybrid-Cloud-Anwendungen und soll auf vielen physikalischen und virtuellen Umgebungen einsetzbar sein. Das Unternehmen entwickelt für große Unternehmen Dateispeicherlösungen in Google Cloud, Amazon Web Services und Azure.

Elastifile wurde im Jahr 2014 von Amir Aharoni, Roni Luxenburg und Shahar Frank gegründet und hatte Risikokapital in Höhe von 74 Millionen US-Dollar erhalten.

Der Kauf von Elastifle erfolgt, während Google sein Cloud-Geschäft neu ausrichtet, um die Rentabilität zu steigern. Google Cloud belegt laut einem Bericht von Canalys nach Amazon AWS und Microsoft Azure den dritten Platz im Cloud-Bereich. Das Unternehmen gab im Juni Pläne bekannt, das Data-Analytics-Unternehmen Looker für 2,6 Milliarden US-Dollar zu übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)

Compufreak345 09. Jul 2019

Worauf genau willst du hinaus? Meine Erfahrung aus größeren Unternehmen ist da eine...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /