Abo
  • Services:

Ekso Works Industrial Exoskeleton: Passives Exoskelett unterstützt Arbeiter

Auf einer Baustelle gibt es viele schwere Gerätschaften - ein Exoskelett soll es Arbeitern künftig erleichtern, diese zu stemmen. Das ausgeklügelte System kommt ohne Motoren aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Exokselett von Ekso Bionics (Symbolbilld): Schwebearm wie beim Film
Exokselett von Ekso Bionics (Symbolbilld): Schwebearm wie beim Film (Bild: Ekso Bionics)

Schwere Lasten und Werkzeuge sollen Arbeiter in Zukunft weniger belasten: Das US-Unternehmen Ekso Bionics will sie mit seinem Exoskelett unterstützen. Das Ekso Works Industrial Exoskeleton besteht aus Beinschienen mit Füßen, in die der Träger hineinsteigt.

Stellenmarkt
  1. TimoCom, Erkrath
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Die Schienen werden mit Klettband befestigt. Von einer Hüfte zur anderen verläuft ein Metallbügel, an dem sich hinten ein Dorn befindet, auf den Gewichte aufgesetzt werden. Vorne am Bügel ist ein Ausleger befestigt - er gleicht einem Schwebestativ, das beim Filmen eingesetzt wird. Daran kann ein Werkzeug befestigt werden.

Das Gewicht wird abgeleitet

Im Gegensatz zu anderen Exoskeletten, etwa dem Hybrid Assistive Limb des japanischen Unternehmens Cyberdyne, verfügt das Ekso Works Industrial Exoskeleton nicht über einen Antrieb. Stattdessen nutzt es die Gewichte, Sprungfedern und die Schienen, um das Gewicht eines Werkzeugs aufzunehmen und zum Boden abzuleiten.

Gedacht ist das System für den Einsatz auf Baustellen: Es soll die Arbeiter unterstützen, wenn sie mit schweren Maschinen wie Schleifern oder Sandstrahlern hantieren. Es eignet sich ebenso für den Einsatz in der Industrie. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin hat eine lizenzierte Version des Ekso Works an die US-Marine für den Einsatz in Werften geliefert. Das Ekso Works Industrial Exoskeleton soll 2016 auf den Markt kommen.

Exoskelett ermöglicht Gehen

Bisher hatte sich Ekso eher auf den medizinischen Bereich konzentriert: Mit Hilfe der Exoskelette sollen Menschen, die nach einem Unfall gelähmt sind, wieder gehen können. Es hat aktuierte Gelenke und wird per Gewichtsverlagerung gesteuert.

Das Unternehmen hat aber auch schon ein Exoskelett für das Militär entwickelt: den Human Universal Load Carrier (Hulc), der Soldaten den Transport von Lasten über einen längeren Zeitraum in unwegsamem Gelände erleichtert. Lockheed Martin hat das System lizenziert und liefert es an die US-Armee.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  2. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  3. 299€ inkl. Versand
  4. 75€

deim0wl 07. Jul 2015

Es steht doch im Artikel, dass das Skelett ohne Motoren auskommt, weil es die Energie in...

AIM-9 Sidewinder 07. Jul 2015

An den Power Loader muss ich auch jedes Mal bei solchen News denken.

Märchenfee 06. Jul 2015

Lösung: das Ding verfügt über entsprechende Sensoren und eine Software die weiss was das...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /