Abo
  • Services:
Anzeige
Ekocenter
Ekocenter (Bild: Coca-Cola)

Ekocenter Dorfladen von Coca-Cola samt WLAN und Limo

Der Ekocenter ist ein winziger Supermarkt in Containergröße, der für Entwicklungsländer gedacht ist. Neben Essen und gereinigtem Wasser kann er auch Coca-Cola-Produkte und WLAN anbieten. Die Internetverbindung wird über Satellit hergestellt, die Stromversorgung wird mit Solarzellen gewährleistet.

Anzeige

Der Ekocenter ist eine Entwicklung von Coca-Cola und Dean Kamens Firma Deka sowie weiteren Firmen und Organisationen, die bald in 20 Ländern aufgestellt werden soll.

  • Ekocenter (Bild: Coca-Cola)
  • Slingshot-Wasserreinigungsanlage im Ekocenter (Bild: Coca-Cola)
  • Verkaufstheke des Ekocenters (Bild: Coca-Cola)
  • Ekocenter (Bild: Coca-Cola)
  • Wassertank im Ekocenter (Bild: Coca-Cola)
Ekocenter (Bild: Coca-Cola)

Der Ekocenter soll neben sauberem Wasser und Strom eine Internetverbindung und auch die Produkte des Softdrink-Herstellers anbieten. Das Gebäude basiert auf einem 20-Fuß-Container und ist damit rund 6 Meter lang, 2,6 Meter hoch und 2,5 Meter breit. Ein Vordach sorgt für Regenschutz und vergrößert die Fläche für die Solaranlage.

Bislang gibt es nur einen Ekocenter-Kiosk, der in Heidelberg in Südafrika steht. Mit Solarzellen wird der Betriebsstrom gewonnen und eine Satellitenschüssel sorgt für die Anbindung ans Internet. Das saubere Wasser wird mit einer Slingshot-Destillationsanlage gewonnen, das vom Segway-Erfinder Dean Kamen stammt. Auch das Aufladen von Smartphones und anderen Kleingeräten soll direkt am Ekocenter möglich sein.

Der Kiosk ist kein riesiger Automat, sondern erfordert Verkaufspersonal und könnte auch zur gekühlten und sicheren Lagerung von Impfmaterial genutzt werden. Die Initiatoren wollen vornehmlich Frauen für den Betrieb gewinnen.

Das Geschäftsmodell ist noch nicht ausformuliert, betonte Coca-Cola gegenüber der New York Times, die von dem Projekt berichtete. Der Kiosk soll durchaus Umsatz machen, auch wenn einige Leistungen kostenlos sein werden. Unter anderem soll eine Gesundheitsaufklärung angeboten werden, die während des Aufladens der Handys stattfinden könnte.

Bis 2015 sollen zwischen 1.500 und 2.000 Stück der Dorfläden weltweit aufgestellt werden.


eye home zur Startseite
s.Daniel 15. Okt 2013

"..dass dort ausschließlich von außerhalb (EU!) geliefertes Cola & ähnliches in Flaschen...

486dx4-160 14. Okt 2013

Es gibt kein Bier :(

Phreeze 14. Okt 2013

R steht für Rand und ist die Südafrikanische Währung, 1 Euro entspricht um die 12,7-13 Rand

Phreeze 14. Okt 2013

Das raufgepumpte Wasser hat einen extrem neutralen ("keinen") Geschmack. Ich komm grad...

miauwww 13. Okt 2013

kt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  4. Hornetsecurity GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  2. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  4. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10

  5. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    sofries | 00:37


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel