Abo
  • Services:
Anzeige
Flexscan EV2730Q hat ein ungewöhnliches Format
Flexscan EV2730Q hat ein ungewöhnliches Format (Bild: Eizo)

Eizo: Quadratisches Display mit 1.920 x 1.920 Pixeln

Flexscan EV2730Q hat ein ungewöhnliches Format
Flexscan EV2730Q hat ein ungewöhnliches Format (Bild: Eizo)

Quadratisch - aber auch praktisch und gut? Eizo hat mit dem Flexscan EV2730Q ein Display vorgestellt, das eine Auflösung von 1.920 x 1.920 Pixeln erreicht. Nicht jeder Anwender wird dafür Verwendung haben, aber in einigen Fällen könnte das ungewöhnliche Format nützlich sein.

Anzeige

Eizo hat mit dem Flexscan EV2730Q ein Display mit einem Seitenverhältnis von 1:1 vorgestellt. Es erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.920 Pixel und misst 26,5 Zoll (67cm) in der Diagonale. Texter und Programmierer, aber auch Konstrukteure sollen von Eizos quadratischem Display Flexscan EV2730Q profitieren. Für Anwendungszwecke, bei denen mehrere Fenster nebeneinander oder untereinander dargestellt werden sollen, könnte diese Displayform besser geeignet sein als die Breitbilddisplays, die derzeit im Format 16:9 oder 16:10 angeboten werden.

Der Eizo bietet gegenüber einem Full-HD-Display etwa 78 Prozent mehr Pixel. Wer jedoch Filme ansehen oder gar spielen will, dürfte aufgrund des Formats weniger Spaß mit dem ungewöhnlichen Seitenverhältnis haben, weil dabei oben und unten recht große Ränder ungenutzt bleiben.

Das IPS-Panel erreicht eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 bei einer Reaktionsgeschwindigkeit von 5 Millisekunden beim Grau-zu-Grau-Wechsel. Neben einem Display-Port-Eingang ist auch ein Anschluss für Dual-Link-DVI-D vorhanden.

Zwei kleine Lautsprecher mit jeweils 1 Watt sollen für die Tonuntermalung am Arbeitsplatz sorgen. Außerdem ist ein USB-2.0-Hub mit zwei Anschlüssen für Zubehör integriert. Über den Standfuß kann das Display nach vorn und hinten gekippt, nach links und rechts gedreht und in der Höhe verstellt werden.

Der Eizo EV2730Q soll erst 2015 verkauft werden. Ein Preis liegt noch nicht vor.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 24. Nov 2014

Ich gucke Filme meistens abends, da werden die Möbel auch nicht mehr so strahlen ;)

plutoniumsulfat 24. Nov 2014

das wäre auch mein Wissensstand.

picaschaf 21. Nov 2014

Ach auch das ist nicht schlimm. Hin und wieder, vorallem unterwegs ohne zweiten Monitor...

theonlyone 21. Nov 2014

Das man seinen Bildschirm drehen kann, auf die Idee kommen die meisten garnicht die es...

plutoniumsulfat 21. Nov 2014

wenn er so unbrauchbar wäre, wieso hat sich das Format durchgesetzt?.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  2. Made in Office GmbH, Köln
  3. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Widerlegen?

    motzerator | 00:57

  2. Re: 2020!? Und die Personalien?

    packansack | 00:48

  3. Re: Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    LordGurke | 00:47

  4. Könnte Akamai auch gerne machen

    LordGurke | 00:44

  5. Re: FF Remakes für Switch

    packansack | 00:38


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel