• IT-Karriere:
  • Services:

Eizo Foris FG2421: Der doppelte 120-Hz-Bildschirm für Spieler

Eizo hat mit dem Foris FG2421 ein fast schon revolutionäres 24-Zoll-Display angekündigt, das dank 240-Hz-Technik und VA-Panel vor allem für Spieler geeignet sein soll. Die hohe Bildrate erreicht der FG2421 durch 120 Hz und eingeschobene schwarze Frames wie im Kino.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Foris FG2421 fügt Schwarzbilder ein, Eizo spricht jedoch von 240 Hz.
Der Foris FG2421 fügt Schwarzbilder ein, Eizo spricht jedoch von 240 Hz. (Bild: Eizo)

Der Monitorhersteller Eizo hat den Foris FG2421 vorgestellt, einen 24-Zoll-Bildschirm mit sogenannter Black Frame Insertion (BFI). Das Display arbeitet intern mit 120 Hertz, verdoppelte die Frames und stellt jedes zweite Bild auf Wunsch schwarz dar, sodass sich 240 Frames pro Sekunde ergeben. Diese eingeschobenen Frames sollen dem Sehverhalten des menschlichen Auges entgegenkommen, viele Fernseher arbeiten mit dem BFI-Prinzip.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Schock GmbH, Regen

Erstaunlich ist hierbei, dass der Foris FG2421 auf einem 24-Zoll-VA-Panel mit 1080p-Auflösung basiert. Bisherige 120- oder 144-Hz-Modelle nutzen ein TN-Panel, sieht man von einigen wenigen übertakteten IPS-Panels ab. Vertical-Alignment (VA) bietet besonders hohe Kontraste in dunklen Szenen (vor allem der Schwarzwert) - in Spielen erleichtert dies das Erkennen von Gegnern - und sehr gute Blickwinkel. Die von Eizo beworbenen 240 Hertz basieren auf einer Verdopplung der angelieferten Frames: Jeder wird zweimal angezeigt, dadurch wirkt der Bildschirm der Bewegungsunschärfe entgegen und das Bild wirkt ruhiger.

  • Der FG2421 arbeitet prinzipiell mit 120 Hz, kann also bei entsprechend starker Hardware doppelt so viele Bilder pro Zeit darstellen wie 60 Hz. (Bild: Eizo)
  • Eizo aber zeigt bei 120 Hz jeden Frame doppelt an oder schaltet das Display bei jedem zweiten Frame kurz schwarz. (Bild: Eizo)
  • Hierdurch wirkt der FG2421 Bewegungsschärfe entgegen, das Bild wirkt klarer. (Bild: Eizo)
Der FG2421 arbeitet prinzipiell mit 120 Hz, kann also bei entsprechend starker Hardware doppelt so viele Bilder pro Zeit darstellen wie 60 Hz. (Bild: Eizo)

Die optional zuschaltbare "Turbo 240" genannte Technik erweitert die doppelten Bilder durch schwarze, man spricht hier von Black Frame Insertion. Zugleich wird die Hintergrundbeleuchtung kurz abgeschaltet. Viele Fernseher arbeiten nach diesem Prinzip, da bei den geringen Bildraten des gesendeten Materials die Bewegungsunschärfe ohne Verdopplungen und schwarze Zwischenbilder besonders stark wäre.

In der Spielepraxis dürfte der Foris FG2421 somit tatsächlich einen sichtbaren Fortschritt gegenüber bisherigen 120-Hz-Diplays darstellen, da er ein VA-Panel sowie BFI einsetzt - erste Tests belegen dies. Der Problematik des dunkler wirkenden Bildes durch die temporäre Schwarzschaltung wirkt Eizo mit einer starken Hintergrundbeleuchtung entgegen. Zudem ist der FG2421 mit speziellen Farbmodi ausgestattet, etwa für Shooter oder Strategietitel.

Der Eizo Foris FG2421 verfügt über je einen HDMI-, Diplayport- und Dual-Link-DVI-Anschluss. Zwei USB-2.0-Ports sowie ein Kopfhörerausgang runden die Ausstattung ab. Der Bildschirm ist überdies neigbar sowie um 6 cm in der Höhe verstellbar und ab sofort für 500 Euro erhältlich. Eizo gibt fünf Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...

Neuro-Chef 01. Nov 2013

Ich hab genau den und bin fast zufrieden, aber was ist dieses IPS-Glitzern? Mein Problem...

Clown 31. Okt 2013

Ja, der Hobbit hat mich auch positiv überrascht. Am Anfang fand ichs noch etwas komisch...

silentburn 31. Okt 2013

Apple ist schon seit jahren auf dem Markt. Wenn Apple sagt da ist neue Technik drin, kann...

Michael H. 31. Okt 2013

Einmal machen ist ja ok... so n paar hundert euro teuren Monitor kauft man nunmal als...

Dorsai! 30. Okt 2013

Da werden wie öfters bei dem Thema zwei Dinge durcheinandergewürfelt. Bei CRTs läuft der...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
    •  /