Eizo Flexscan EV2781: Büromonitor mit USB-Power-Delivery und USB-Hub

Der Eizo Flexscan EV2781 kommt im verbreiteten 27-Zoll-Format und kann über USB-C 70 Watt liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Eizo-Monitor kann Laptops aufladen.
Der Eizo-Monitor kann Laptops aufladen. (Bild: Eizo)

Eizo erweitert die Flexscan-Monitorreihe um ein weiteres Modell. Der Flexscan EV2781 kommt im verbreiteten 27-Zoll-Format und sollte auf die meisten Schreibtische passen.

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Zudem kann der Monitor über USB-C im Displayport Alternate Mode angeschlossen werden. Mittels 70 Watt Power Delivery versorgt er ein angeschlossenes System, Laptop oder Mini-PC, zudem mit Energie.

Das 27-Zoll-IPS-Panel stellt 2.560 x 1.440 Pixel dar und leuchtet mit 350 cd/m². Es soll allerdings eher für den SRGB-Farbraum kalibriert sein, was für die meisten Arbeiten abseits von Medienbearbeitung ausreichen dürfte. Da es sich um einen Office-Monitor handelt, müssen zudem 60 Hz ausreichen. Die integrierten Lautsprecher mit 2 Watt Leistung können als Backuplösung angesehen werden.

USB-Hub mit vier Ports

Neben USB-C werden Displayport und HDMI angeboten, um daran etwa Konsolen oder weitere Computer anzuschließen. Dazu kommt ein USB-A-Hub mit einem Port an der Rückseite und drei weiteren an der linken Seite hinter dem Panel. Dort können Tastaturen, Mäuse oder Wechselmedien angeschlossen werden. Dazu kommt ein 3,5-mm-Klinkenanschluss für Headsets oder Kopfhörer.

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie viele andere Eizo-Bildschirme ist auch der EV2781 vielseitig ergonomisch verstellbar. Er lässt sich um 344 Grad auf der Stelle drehen, um 17,7 cm in der Höhe verstellen und um 40 Grad neigen. Dazu kommt eine Pivot-Funktion für die Nutzung im Hochkantmodus. Alternativ kann der Monitor auch per Vesa-Halterung (100 x 100 mm) an die Wand oder einen Schwenkarm montiert werden.

  • Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)
  • Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)
  • Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)
  • Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)
  • Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)
Eizo Flexscan EV2781 (Bild: Eizo)

Eizo verkauft den Flexscan EV2781 im eigenen Onlineshop oder über Fachhändler. Der Monitor kostet 713 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Elektromobilität: Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt
    Elektromobilität
    Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt

    Das Unternehmen Paxos hat ein Hochleistungsladegerät mit Spezialstecker entwickelt. Der Industrie genügt eine weit geringere Leistung, aber autonome Fahrzeuge könnten das ändern.

  2. E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
    E-Mail-Hosting
    "Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

    Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /