Abo
  • Services:

Eizo: Display mit 4.096 x 2.160 Pixeln

Eizo hat ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 36,4 Zoll für die Bearbeitung von hochauflösenden Videos angekündigt. Es erreicht eine Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Eizo FDH3601
Eizo FDH3601 (Bild: Eizo)

Eizos Großdisplay FDH3601 ist für den Videoschnitt gedacht, der aufgrund steigender Auflösungen hohe Anforderungen an die eingesetzte Hardware stellt. Herkömmliche Displays können 4K-Video nicht in Originalgröße darstellen. Der FDH3601 mit seiner rund 92,5 cm großen Bildschirmdiagonale zeigt 4.096 x 2.160 Pixel an.

Stellenmarkt
  1. AIXTRON SE, Aachen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Seine Helligkeit liegt bei 700 Candela pro Quadratmeter. Eizo gibt das Kontrastverhältnis mit 1.000:1 und die Reaktionszeit für den Grauwechsel mit 8 Millisekunden an.

Das Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung zeigt 100 Prozent des sRGB-Farbraums an und kann über seine beiden Displayports das Bildmaterial mit 10 Bit Farbtiefe darstellen, wenn die Grafikkarte und die eingesetzte Software das unterstützen. Auch zwei DVI-D-Anschlüsse sind integriert.

Eizo will das Display auf der Messe NAB 2012 in Las Vegas vorstellen. Die Video- und Broadcasting-Messe findet vom 14. bis 19. April 2012 statt.

Eizo hatte den FDH3601 bereits Anfang September 2011 für Japan angekündigt. Der Preis liegt dort bei 2,88 Millionen Yen, das entspricht rund 25.000 Euro. Einen offiziellen Preis für die USA oder Europa nannte Eizo bislang aber nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

der_heinz 30. Okt 2013

Bei LCDs gehen gerne mal die Kondensatoren der Netzteil-Platine kaputt, wodurch dann das...

mha9172 11. Apr 2012

Nicht für Blau-TÖNE, sondern für BLAU. Ein gewaltiger Unterschied. Wir haben NUR "Blau...

Yeeeeeeeeha 10. Apr 2012

Für TV gibt es ja leider noch nicht einmal einen durchgehend berücksichtigten Standard...

Yeeeeeeeeha 10. Apr 2012

Es ist zum Arbeiten tatsächlich suboptimal. Ich sitze zu Hause vor einem 42-Zöller und...

samy 10. Apr 2012

Was willst du uns damit sagen?? Das du keine Ahnung hast für was so ein Monitor...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /