• IT-Karriere:
  • Services:

Bitkom: Deutscher PC-Markt wächst nur noch durch Tablets

Zwar kaufen die Deutschen weiterhin Notebooks und Desktop-PCs. Doch das Wachstum am Tablet-Markt ist der einzige Grund dafür, dass es 2012 auf dem PC-Markt ein Umsatzwachstum geben soll. Die Absatzzahlen der Netbooks gehen um fast 30 Prozent zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Bundesminister mit Tablets
Deutsche Bundesminister mit Tablets (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Der Umsatz am deutschen PC-Markt kann nur noch durch Tablets wachsen. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom am 26. Oktober 2012 bekannt. So soll laut Berechnungen des European Information Technology Observatory (Eito) im Jahr 2012 der Umsatz um 4,9 Prozent auf 7,83 Milliarden Euro steigen.

Stellenmarkt
  1. Siedlerkarte GmbH, München
  2. über POLZIN GmbH Personalberatung, Backnang

3,2 Millionen Tablet-Computer werden in diesem Jahr verkauft, ein Plus von 52 Prozent. Der Umsatz steigt um 41 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro.

Die Verkaufszahlen von Notebooks und Netbooks gehen von rund 8 Millionen Geräten im Jahr 2011 auf 7,9 Millionen zurück (-1,4 Prozent). Der Umsatz sinkt um 2,2 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro. Grund dafür ist ein Rückgang bei den Absatzzahlen der Netbooks, die ein Minus von fast 30 Prozent melden. Bei Notebooks für Privat- und Geschäftskunden ist dagegen bei leicht gestiegenen Stückzahlen ein fast gleichbleibender Umsatz zu erwarten.

Der Prognose zufolge werden in diesem Jahr 5,4 Millionen Desktop-PCs verkauft, das entspricht einem Anstieg um 2,6 Prozent. Dabei zieht die Nachfrage von Privatkunden stärker an als die von Geschäftskunden. Durch den Preisverfall machen sich die steigenden Verkaufszahlen nicht beim Umsatz bemerkbar. Dieser wird mit 2,4 Milliarden Euro gegenüber 2011 sogar um 0,7 Prozent leicht zurückgehen.

"Desktop-PCs und Notebooks werden trotz des Tablet-Booms weiterhin stark nachgefragt", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Die IDC-Marktforschung hatte prognostiziert, dass der weltweite PC-Markt im dritten Quartal 2012 um 8,6 Prozent zurückgegangen sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

w0zz 26. Okt 2012

+1


Folgen Sie uns
       


    •  /