Abo
  • Services:
Anzeige
Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Eito: Deutscher IT-Markt wächst trotz Rückgang bei Hardware

Windows XP
Windows XP (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Laut Bitkom soll der Umsatz auf dem Markt für Software und IT-Dienstleitungen im Jahr 2015 stärker als die Gesamtwirtschaft wachsen. Doch bei der Hardware geht es nach einem kurzen Aufschwung durch Windows XP wieder abwärts.

Anzeige

Im kommenden Jahr wird der Umsatz mit Software, IT-Dienstleistungen und IT-Hardware voraussichtlich um 2,4 Prozent auf 79,7 Milliarden Euro wachsen. Das berichtet der Branchenverband Bitkom am 10. Dezember 2014 auf Grundlage von Prognosen seines Marktforschungsunternehmens European Information Technology Observatory (EITO). "Damit wächst der Kernbereich der Bitkom-Branche auch im kommenden Jahr deutlich stärker als die Gesamtwirtschaft", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Auch 2015 werde ein Beschäftigungsplus erwartet. Zahlen nannte Kempf hierfür jedoch nicht.

Doch die Entwicklung ist sehr ungleichmäßig. Am stärksten wächst wie bereits in den Vorjahren das Geschäft mit Software, das mit 20,2 Milliarden Euro 5,5 Prozent mehr umsetzten soll. Der Umsatz mit IT-Dienstleistungen steigt der Prognose zufolge um 3 Prozent auf 37,4 Milliarden Euro. Wachstumsfelder seien Big Data und Cloud Computing.

Schwächer entwickelt sich das Geschäft mit IT-Hardware. Nach einem Anstieg um 5,8 Prozent in diesem Jahr aufgrund von Ersatzinvestitionen bei Desktop-PCs und Notebooks wird 2015 ein Umsatzrückgang um 1,2 Prozent auf 22,1 Milliarden Euro erwartet. Der Anstieg lag hauptsächlich im Supportende für Windows XP begründet. Ende Oktober hatte der Bitkom für das Jahr 2014 noch eine Umsatzzunahme von rund 12 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro erwartet.

So würden die Umsätze mit Desktop-PCs und Notebooks voraussichtlich um rund 10 Prozent zurückgehen. "Allerdings liegen die Umsätze in diesem Segment auch im kommenden Jahr über dem Wert von 2013", erklärte Kempf. Doch die klassische IT-Hardware habe es schwer.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 11. Dez 2014

ich benutze meine Sachen meist sehr lange. Steht aber im Widerspruch zu "immer mehr...

Ach 11. Dez 2014

Ich warte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Weiss Umwelttechnik GmbH, Reiskirchen (Ldkr. Gießen)
  4. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Lieber das U-Bahnnetz ausbauen!

    tingelchen | 22:22

  2. Re: Mrs. ist verheiratet - korrekt wäre Ms oder Ms.

    MarioWario | 22:05

  3. Re: Ich bin auch für die Todesstrafe

    Der Held vom... | 22:03

  4. Re: Abgehoben

    picaschaf | 21:57

  5. Wenn Draghi EZB-Chef ist , dann kann der Herr...

    MarioWario | 21:57


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel