Abo
  • Services:
Anzeige
iPad Air
iPad Air (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Einzelteile iPad Air spart Apple Geld

Das neue iPad Air ist nicht nur flacher und leichter als die Vorgängergeneration, sondern auch günstiger in der Fertigung. Die Endkundenpreise sind indes nicht gesunken. Besonders lukrativ sind die Versionen mit großen Flash-Speichern.

Anzeige

Verdient Apple am neuen iPad Air mehr als an den alten iPads? Dieser Frage versucht die Analystenfirma IHS/iSuppli nachzugehen und hat das neue Tablet auseinandergenommen und die Kosten für die einzelnen Teile geschätzt.

Die Teile des iPads mit 16 GByte Speicher und LTE-Modul sollen Apple demnach rund 304 US-Dollar kosten. Das sind ungefähr sechs Prozent weniger als die 325 US-Dollar, die nach Schätzung des Unternehmens beim iPad der dritten Generation angefallen sind. Rechnet man noch ungefähr 6 US-Dollar dazu, die laut IHS für die Fertigung pro Tablet anfallen, liegt der Preis für das iPad Air bei 310 US-Dollar.

Das einfachste iPad Air mit 16 GByte Flash-Speicher und WLAN soll Apple samt Fertigungskosten 247 US-Dollar kosten. Das sind 42 US-Dollar weniger als beim iPad der dritten Generation. Noch mehr verdient Apple aber an den besser ausgestatteten iPad Air. Das 32-GByte-Modell kostet Apple nur 8,40 US-Dollar mehr - doch sein Verkaufspreis ist 100 US-Dollar höher.

Das Display soll 90 US-Dollar kosten, während es beim iPad der dritten Generation noch 87 US-Dollar waren. Der Touchscreen soll gar 43 US-Dollar kosten. Vormals waren es der Analyse von IHS zufolge 37,50 US-Dollar. Auch wenn das Display des iPad Air teurer ist als das seiner Vorgänger, konnte Apple vom Preisverfall bei anderen Komponenten profitieren. Auch die gemeinsame Teilebasis des iPhone 5S und 5C sorgt für Vorteile beim Einkauf der Komponenten.

Nicht einbezogen sind bei diesen Berechnungen allerdings die sonstigen Kosten, die Apple für Forschung und Entwicklung, den Vertrieb und das Marketing entstehen.


eye home zur Startseite
Zaphod 14. Feb 2014

Überhaupt Geräte in dieser Klasse mit 16 GB zu bauen und auf den Markt zu bringen ist...

myxter 07. Nov 2013

Ja richtig. Android ist halt ziemlich murks im Vergleich zu iOS Naja typisch Golem-Forum...

Profi 07. Nov 2013

iPad 4: 499 ¤ iPad Air: 479 ¤ Für mich sieht das nach einem niedrigeren Preis aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. netzeffekt GmbH, München
  4. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Na Toll...

    Ach | 09:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Clouds | 09:32

  3. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Thxguru | 09:28

  4. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    lear | 09:25

  5. Re: HomePod vs Echo

    Kleba | 09:24


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel