Abo
  • Services:
Anzeige
Gudak-App
Gudak-App (Bild: iTunes App Store)

Einwegkamera-Simulation: Foto-App Gudak gibt Bilder erst nach drei Tagen frei

Gudak-App
Gudak-App (Bild: iTunes App Store)

Die iOS-App Gudak macht aus dem iPhone eine Wegwerfkamera, indem es die Funktionen der eingebauten Smartphonekamera deutlich einschränkt, die Bildqualität senkt und die Fotos erst nach drei Tagen ausgibt.

Die Gudak Cam ist eine iOS-App für das iPhone, die das Verhalten einer alten Analog-Einwegkamera nachahmt. Das soll den Benutzer dazu bewegen, mehr über seine Aufnahmen nachzudenken. Deshalb sind nur 24 Aufnahmen pro Film möglich, die auch nicht sofort, sondern erst nach drei Tagen Entwicklungszeit freigegeben werden. Ein neuer Film ist nur alle 12 Stunden verfügbar.

Anzeige
  • Foto-App Gudak (Bild: iTunes App Store)
  • Foto-App Gudak (Bild: iTunes App Store)
Foto-App Gudak (Bild: iTunes App Store)

Wegwerfkameras sind Sucherkameras mit einem analogen Film, die seinerzeit komplett beim Fotolabor abgegeben wurden. Dort wurden sie geöffnet, der Film entnommen und entwickelt. Der Käufer bekam nach einigen Tagen die Abzüge zurück, die - bedingt durch den einfachen Aufbau der Kameras - meist nur dokumentarischen Charakter hatten.

Die Gudak-Cam-App verschlechtert die Bildqualität ebenfalls durch Filter, die Lichteinfall von der Seite simulieren, der in Linsenspiegelungen resultiert. Auch ungenaue Belichtungen sind an der Tagesordnung. Das letzte i-Tüpfelchen der Simulation ist der stark eingeschränkte Sucher der Gudak Cam. Der Anwender kann nur einen geringen Teil des Bildschirms zur Wahl des Bildausschnitts nutzen. Das kleine Guckloch entspricht etwa dem der Wegwerfkameras, wenngleich der Hersteller der App es in einer neuen Version schon etwas vergrößerte.

Die App Gudak kann über iTunes für 1,09 Euro bezogen werden.


eye home zur Startseite
neocron 17. Jul 2017

wenn es nicht ernst gemeint sein soll, ignorier meinen Einwand einfach ...

Themenstart

Anonymouse 17. Jul 2017

Letztens saßen wir zu viert bei einer Freundin im Auto und da hab ich tatsächlich noch so...

Themenstart

thecrew 17. Jul 2017

Genau! Hier gleich 5 Stück im "Megapack".. Die Entwicklung kostet sicher ein Vermögen...

Themenstart

Der Spatz 17. Jul 2017

Du bverstehst das total falsch: Technisch durchdachte Bilder, Scharf wo sie Scharf sein...

Themenstart

Der Spatz 17. Jul 2017

Wie, was, du hast nicht die 5 mal pro Sekunde Status Update Selfie - App verwendet? Wie...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 453,17€
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Wann wird es wieder freigeschaltet?

    Sicaine | 18:37

  2. Re: Mod für Ark

    nachgefragt | 18:25

  3. Re: Langweiliger Einheitsbrei für die breite Masse

    nachgefragt | 18:18

  4. Re: Dummes Argument von Unitymidia.

    plutoniumsulfat | 18:08

  5. Re: Verkaufscharts

    nachgefragt | 18:04


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel