Einstieg: Tencent kauft 10 Prozent von Universal Music

In der Spielebranche ist Tencent bereits eine Größe, nun verstärkt der chinesische Technologiekonzern sein Engagement im Musikgeschäft mit einer Beteiligung an Universal Music. Dort stehen Künstler wie Rammstein, Diana Krall und Taylor Swift unter Vertrag.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Tencent Music an der Wall Street
Logo von Tencent Music an der Wall Street (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Der chinesische Technologiekonzern Tencent hält bereits Beteiligungen an Spielefirmen wie Epic Games und Riot Games, nun verstärkt das aus der chinesischen Millionenstadt Shenzhen stammende Unternehmen sein Engagement im Musikgeschäft und übernimmt von Vivendi rund 10 Prozent der Anteile an Universal Music. Der Kaufpreis liegt bei rund 3 Milliarden Euro, wie unter anderem das Handelsblatt meldet.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst*in Anforderungsmanagement (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München (Home-Office möglich)
  2. Business Analyst / Process Designer (f/m/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Essen
Detailsuche

Tencent kauft die Anteile nicht allein, sondern über ein Konsortium. Wer noch beteiligt ist, ist nicht bekannt. Allerdings dürfte Tencent das mit Abstand größte Unternehmen in dem Verbund sein. Weitere 10 Prozent der Anteile an Universal Music können bis Mitte Januar 2021 zum derzeitigen Preis an Tencent gehen.

Die Unternehmen haben seit August 2019 über den Deal verhandelt. Er soll bis Ende des ersten Halbjahres 2020 abgeschlossen sein, falls die Kartellbehörden keinen Einspruch erheben. Bei Universal Music stehen unter anderem Rammstein, Taylor Swift, Diana Krall und Eminem unter Vertrag, auch den Soundtrack von Star Wars vermarktet das Unternehmen.

Mit dem Geschäft ergeben sich neue Querverbindungen innerhalb der Unterhaltungsbranche. So hält Tencent mit Universal Music nun Anteile an einem Unternehmen, dessen Rest zum französischen Medienkonzern Vivendi gehört. Gleichzeitig gehören Tencent auch Anteile am Spielehersteller Ubisoft in Höhe von mindestens 5 Prozent.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vivendi und Ubisoft wiederum dürften wenig miteinander anfangen wollen, seitdem Ubisoft im März 2018 nur mit viel Mühe eine unerwünschte Übernahme von Vivendi abwehren konnte.

Im Musikgeschäft ist Tencent schon etwas länger unter anderem über eine Zusammenarbeit mit Spotify verbunden. Die Firmen betreiben zusammen ein Joint Venture namens Tencent Music, das Musikstreaming in China anbietet.

Tencent hatte Ende Dezember 2019 angekündigt, mehr als 10 Milliarden US-Dollar in Europa zu investieren. Mit dem Kauf der Anteile ist damit der erste Schritt getan. In Deutschland soll rund ein Drittel der Summe fließen. Der Konzern hält sich bislang im Normalfall aus dem operativen Geschäft seiner Beteiligungen heraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /