Abo
  • Services:

Einspruch erfolgreich: Saints Row 4 erscheint doch ungeschnitten

Erst wollte die USK in Saints Row 4 "umfangreiche Anpassungen" durchsetzen, jetzt kann das Actionspiel doch ohne Schnitte erscheinen: Deep Silver hat erfolgreich Widerspruch bei den Jugendschützern eingelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Saints Row 4
Saints Row 4 (Bild: Deep Silver)

Der Publisher Deep Silver hat es geschafft: "Wir freuen uns, dass die deutsche Fangemeinde Saints Row 4 ganz ohne Einschränkungen spielen kann und bedanken uns bei der USK für die konstruktive Zusammenarbeit im Rahmen des Prüfverfahrens", teilte Deep Silver mit. Ursprünglich hatte die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) verlangt, dass in Saints Row 4 "umfangreiche Anpassungen" - sprich: Schnitte - erfolgen. Sonst hätte das Actionspiel gar keine Alterskennzeichnung, also auch kein "ab 18", erhalten. Nun wird das rote "Ab 18"-Logo auf der Verpackung prangen.

Der Shooter entsteht bei dem US-Entwicklerstudio Volition, das seit der Insolvenz von THQ zu Koch Media gehört. Auch die in Australien zuständigen Stellen haben dem Spiel die Freigabe verweigert, und zwar wegen Verharmlosung sexueller Gewalt und von Drogen. Saints Row 4 soll am 23. August 2013 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 206,89€
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. 199€ + Versand

Wakarimasen 19. Jul 2013

L4D ist aber dennoch ein Valve Titel und ein EA symbol habe ich auf keinem der Spiele...

shmafoozius 19. Jul 2013

Nur blöd, wenn besagter Kollege das Spiel schon vorher hatte. :D

tangonuevo 18. Jul 2013

Wieso? Erscheint doch ungeschnitten. Wenn du übrigens die USK so schlimm findest, sei...

Lord Gamma 18. Jul 2013

Man hat nochmals Prüfgebühren bezahlt. Für Dead Space 2 musste man sogar sechs mal...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
Tropico 6 im Test
Wir basteln eine Bananenrepublik

Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
Ein Test von Peter Steinlechner


    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

      •  /