Abo
  • IT-Karriere:

Eins Energie: Telekom versucht es noch einmal mit Fibre To The Home

In Chemnitz kommen die Telekom und Eins Energie laut einem Bericht nicht gegen die Konkurrenz an. Dort ist die Nachfrage für FTTH seit 2012 zu gering, weil die Kunden TV-Kabelnetz von Tele Columbus haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Monteur Peter Wagner zeigt Niek Jan van Damme, Telekom, (r.) und Reiner Gebhardt, Chef von Eins, wie Glasfaserkabel zusammengeschweißt werden.
Telekom-Monteur Peter Wagner zeigt Niek Jan van Damme, Telekom, (r.) und Reiner Gebhardt, Chef von Eins, wie Glasfaserkabel zusammengeschweißt werden. (Bild: Eins)

Die Deutsche Telekom und der sächsische Versorger Eins Energie starten einen zweiten Anlauf für ihr gemeinsames Fibre-To-The-Home-Projekt (FTTH) für Chemnitz. Das hat die Wirtschaftswoche aus Unternehmenskreisen erfahren. Die im Jahr 2012 angekündigte Kooperation war bislang wenig erfolgreich, weil nur wenige Haushalte von einem Wechsel von dem in Chemnitz sehr starken TV-Kabelnetzbetreiber Tele Columbus überzeugt werden konnten.

Stellenmarkt
  1. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

Die genauen Kundenzahlen für das Kooperationsprojekt sind nicht bekannt, lägen aber weit unter Plan, berichtet ein Insider der Wirtschaftswoche.

Optimierungspotenzial gesichtet

"Es gibt Optimierungspotenzial", bestätigte die Telekom die Gespräche, die von Johannes Pruchnow, dem neuen Vorstandsbeauftragten für Breitbandkooperationen, geführt werden. Pruchnow war zuvor Chef des Konkurrenten 1&1 Versatel. Pruchnow war auch Chef der Telefónica Deutschland und Vizepräsident des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) sowie im Präsidium des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten).

Ab Herbst 2012 sollten die ersten Bürger von Chemnitz, die an das Glasfasernetz angeschlossen sind, das Internet mit einer Datenübertragungsrate von 200 MBit/s im Download nutzen können. Bis Ende 2014 sollten bis zu 60.000 Haushalte mit Fibre To The Home (FTTH) angeschlossen sein.

"Dies ist das größte Glasfaserprojekt der Deutschen Telekom bundesweit und hier in Chemnitz ist es uns zum ersten Mal gelungen, eine Glasfaser-Kooperation mit einem regionalen Versorger zu verwirklichen", sagte Niek Jan van Damme, Chef der Telekom Deutschland, im Jahr 2012. "Eins ist der Energiedienstleister vor Ort, den die Menschen in Chemnitz kennen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 53,99€ (Release am 27. August)
  2. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)
  3. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)

bombinho 15. Jun 2017

Eins interessiert mich, ist das Situationshumor oder hattest Du einen solchen Verlauf...

sneaker 12. Jun 2017

Ja, das geht. "Einfach so". Braucht keine spezielle Konfig oder so.

Ovaron 12. Jun 2017

Ist das so? Wir werden es vielleicht noch erleben? Vorerst jedenfalls baut "7" kein...

Laserdance 12. Jun 2017

Ich wohne hier in Altenhain. Hier lohnt es sich wohl wirtschaftlich nicht Glasfaser als...

Ovaron 11. Jun 2017

Schon spannend, wie wir Menschen verschiedene Informationen zusammen mixen. Der Provider...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /